Lanser Alm
Hüttenauftakt mit Verspätung

Durch den Schnee hat sich das Aufsperren der Hütte, um eine Woche nach hinten verlegt.
2Bilder
  • Durch den Schnee hat sich das Aufsperren der Hütte, um eine Woche nach hinten verlegt.
  • Foto: Lanser Alm
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Der Hüttenauftakt für die Lanser Alm musste aufgrund der verspäteten Ausläufer des Winters, um eine Woche nach hinten verlegt werden. Die Bezirksblätter haben sich schon Mal vorab mit den Neuen PächterInnen Eva, und Lisa getroffen.

LANS. Aufgrund der verspäteten Ausläufer des Winters mussten die neuen Pächterinnen, Eva Marthe und Lisa Falkner, ihren Aufsperrtermin für die Lanser Alm nach hinten verlegen. Mit dem 24. Mai wurde der Hüttenauftakt nun eingeleitet. Die beiden Hüttenwirtinnen sind seit zehn Jahren befreundet und bringen viel Erfahrung, Motivation und neue Ideen mit auf die Lanser Alm. Lisa war viele Jahre am Patscherkofel im Schutzhaus als Kellnerin tätig. Eva arbeitete lange Zeit im Hotel My Mountain Lodge und war ebenfalls Kellnerin im Schutzhaus. „Es war schon immer ein Traum von uns beiden, eine Hütte aufzusperren", so Eva. „Wir wollten auch mal Chef sein und unsere eigenen Ideen verwirklichen. Es ist genau die richtige Zeit, um es auszuprobieren", erklärte Lisa.

Urig gehalten

Vor vier Jahren wurde die Hütte das letzte Mal saniert. Die alte Stube ist gleichgeblieben, die Sanitäranlagen und die Küche sind neu. Die beiden Junggastronominnen legen sehr viel Wert auf Einzigartigkeit und haben sich für die kommende Saison einiges überlegt. „Wir haben einiges geplant, wie zum Beispiel einen Grill-Abend mit musikalischer Unterhaltung. Und kulinarisch haben wir auch einiges zu bieten." Neben Kuchen und Kaffee werden auch Suppen sowie verschiedenste Knödel und kalte Jausenplatten angeboten. Auf der Lanser Alm werden hauptsächlich regionale Produkte verwendet sowie die eigenen Gewürze aus dem Kräutergarten.

Die Alm

Die Lanser Alm liegt nordöstlich vom Patscherkofelgipfel, auf einer Seehöhe von 1735 Meter im südlichen Mittelgebirge. Die urige Hütte ist im Sommer über viele verschiedene Wanderwege sowie auch Mountainbike-Routen leicht zu erreichen. Zu Fuß am einfachsten von der Bergstation der Patscherkofelbahn, von der man die Alm in etwa 30 Minuten auf gutem Weg erreicht. Öffnungszeiten: So, Mo, Di, jeweils 9-18 Uhr, Do-Sa, 9-21 Uhr, Mittwoch ist Ruhetag.

Durch den Schnee hat sich das Aufsperren der Hütte, um eine Woche nach hinten verlegt.
Die Neuen Pächter der Lanser AlmEva und Lisa im Gespräch mit den Bezirksblättern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen