Welttag Lebensmittelverschwendung
Info-Kampagne für mehr Bewusstseinsbildung

V.l.n.r. Dr. Hubert Innerebner (Geschäftsführer, Innsbrucker Soziale Dienste), Martin Burger (Küchenleiter Wohn- und Pflegeheime der Stadt Hall), LH-Stv. Ingrid Felipe (Landesrätin für Umwelt- und Klimaschutz sowie Abfallwirtschaft), Dr. Eva Maria Posch (Bürgermeisterin, Hall in Tirol) setzen ein Zeichen für einen sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln anlässlich des ersten Welttags gegen Lebensmittelverschwendung.
3Bilder
  • V.l.n.r. Dr. Hubert Innerebner (Geschäftsführer, Innsbrucker Soziale Dienste), Martin Burger (Küchenleiter Wohn- und Pflegeheime der Stadt Hall), LH-Stv. Ingrid Felipe (Landesrätin für Umwelt- und Klimaschutz sowie Abfallwirtschaft), Dr. Eva Maria Posch (Bürgermeisterin, Hall in Tirol) setzen ein Zeichen für einen sorgsamen Umgang mit Lebensmitteln anlässlich des ersten Welttags gegen Lebensmittelverschwendung.
  • Foto: © United Against Waste / Franz Oss
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Zum Welttag gegen Lebensmittelverschwendung setzt das Land Tirol auf Bewusstseinsbildung. Der größte Sektor im Bereich Lebensmittelverschwendung, findet sich in Privathaushalten.

HALL. Laut Welternährungsorganisation wird jedes Jahr weltweit ein Drittel der für den menschlichen Verzehr gedachten Lebensmittel entsorgt. Alleine im Tiroler Restmüll landen jährlich fast 13.500 Tonnen an vermeidbaren Lebensmittelabfällen. Anlässlich des UNO-Welttags gegen Lebensmittelverschwendung am 29. September 2020 möchte das Land Tirol auf das Problem aufmerksam machen. Mit einer Info-Kampagne soll den Konsumentinnen und Konsumenten gezeigt werden, wie sie zur Reduktion von Lebensmittelabfall beitragen können. Bei der Aktionswoche „NIX ÜBRIG für Verschwendung" nahmen acht Tiroler Gesundheitseinrichtungen teil. Der Fokus lag dabei vor allem auf die Bewusstseinsbildung. „Abfallvermeidung ist ein wichtiger Schritt zum Klimaschutz. Durch Verhaltensänderungen zuhause, können wir auch als Einzelpersonen einen Beitrag leisten, um kostbare Lebensmittel sowie die darin investierten Ressourcen für Produktion, Verarbeitung und Transport nicht zu verschwenden“, fasst LHStv. Ingrid Felipe zusammen. Wie man zur Reduktion von Abfällen beitragen kann, zeigten auch die Wohn- und Pflegeheime in Hall. Dabei wird möglichst bedarfsgerecht produziert und schon im Vorfeld präzise geplant.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Genau im richtigen Moment abgedrückt!
3 Aktion

Titelfoto-Challenge August
Stimme für dein Lieblingsbild zum Thema "Tierisch gute Momente" ab

TIROL. Neues Monat, neues Titelfoto! Wir suchen wieder ein Titelbild für unsere Facebookseite. Dieses mal wird's animalisch! Das Motto lautet "Tierisch gute Momente". Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein Sieger-Bild mittels Voting ausgewählt. Dieses ziert dann einen ganzen Monat unsere Facebook-Seite „Bezirksblätter...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen