Bezahlte Anzeige

Katastrophenhilfe braucht ExpertInnen

Foto: Andreas Nilz / Rotes Kreuz Tirol
3Bilder
Wo: Reutte, Reutte auf Karte anzeigen

Rotkreuz-Einsatzseminar in Reutte

Bereits wenige Tage nach dem Hochwasser übte das Rote Kreuz Tirol bereits wieder für den nächsten Einsatz. Weit über 100 Teilnehmerinnen nahmen beim Katastrophen-Seminar in Reutte teil.
Um auf unvorhersehbare Situationen optimal vorbereitet zu sein, bedarf es genauester Vorbereitung und Schulung im Vorfeld. Glücklicher Zufall vor wenigen Wochen, als in Teilen Tirols und in Bayern Katastrophen-Alarm ausgelöst wurde. Zahlreiche Rotkreuz-MitarbeiterInnen bildeten sich genau an diesem Wochenende im Bereich des Katastrophenhilfe fort.

“Es war für uns daher relativ unkompliziert, in den Einsatz in die Katastrophengebiete im Unterland und in Bayern zu gehen”, erinnert sich Claudia Juen, Ausbildungsleiterin beim zweiteiligen Katastrophen-Seminar an die Ereignisse der letzten Wochen.

Landesrettungskommandant Heinz Wolf, zuständiger Referent für Katastrophenhilfe ist von den Tiroler ExpertInnen überzeugt: “Gerade wurden unsere Helferinnen und Helfer in Bayern auf die Probe gestellt. Und ich kann Bilanz ziehen, nur mit Hilfe von gezielten Schulungen und Fortbildungen im Katastrophenschutz konnten unsere MitarbeiterInnen schnell und kompetent helfen.” Besonders freut Wolf auch die Zusammenarbeit mit den KameradInnen des Bayrischen Roten Kreuzes (BRK): “Seit vielen Jahren arbeiten wir mit dem Bayrischen Roten Kreuz zusammen und beüben gemeinsam den Katastrophenfall. In den vergangenen Tagen war es selbstverständlich für uns, hier grenzüberschreitend zu helfen.”

Beim Katastrophen-Seminar an diesem Wochenende erhielt die Versorgungseinheit der Tiroler Unterstützung von den Bayrischen Kollegen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen