KOMMENTAR: Verkehrslösung geht nur mit den Bürgern

2Bilder

Vor zwei Jahren wurde das Verkehrsprojekt "Spange Hall Ost" von den Milsern bei einer Bürgerbefragung abgelehnt. Ein Fehler war damals sicher, dass im Vorfeld zu wenig über Alternativen diskutiert wurde. Nur weil die führenden Politiker in den Gemeinden und im Land sowie die Fachbeamten dafür waren und sagten "Dieses Projekt ist das Beste" hieß das eben nicht, dass auch die Bevölkerung davon überzeugt war. Jetzt startet mit einigen Jahren Verspätung der Bürgerbeteiligungsprozess für Verkehrsmaßnahmen im Großraum Hall. Bleibt zu hoffen, dass diesmal Projekte ausgearbeitet werden, die dann von der Bevölkerung auch akzeptiert werden. Denn einfach überhaupt nichts zu tun, ist keine Alternative. Der Großraum Hall ist eine wachsende Region, jedes Jahr nimmt deswegen auch der Verkehr zu. Das ist nicht nur umweltschädlich und eine Belastung für die Anrainer, sondern kann irgendwann auch zum totalen Verkehrskollaps führen. Deswegen ist es jetzt Zeit zu handeln.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen