Nach der Fasnacht
Milser Drachen sucht neues Zuhause

12 Meter lang ist der Drachen aus Styropor, LKW-Plane und Stahlgeflecht. Nach getaner Arbeit im Milser Fasnachtsumzug muss der Drachen aber aus Platzgründen weg.
12Bilder
  • 12 Meter lang ist der Drachen aus Styropor, LKW-Plane und Stahlgeflecht. Nach getaner Arbeit im Milser Fasnachtsumzug muss der Drachen aber aus Platzgründen weg.
  • Foto: Eiche Mils 1926
  • hochgeladen von Agnes Czingulszki (acz)

Der Milser Transit-Drachen sorgte für heitere Momente in der Fasnacht, nun sucht er ein neues Zuhause.

MILS. In langer, mühsamer Kleinarbeit werden die Dekorationen für den alljährlichen Fasnachts-Umzug gestaltet. Wenn dann der Fasching vorbei ist, überleben nur wenige Objekte den nächsten Frühling. Meist landen sie im Sperrmüll, einige wiederkehrende Wagen – wie zum Beispiel die Weibermühle – werden überwintert.

"Wir würden uns freuen, wenn der Drachen ein neues Zuhause finden würde", sagt Lukas Pittl. Der Transitdrache steht zum Verkauf.
  • "Wir würden uns freuen, wenn der Drachen ein neues Zuhause finden würde", sagt Lukas Pittl. Der Transitdrache steht zum Verkauf.
  • Foto: Eiche Mils 1926
  • hochgeladen von Agnes Czingulszki (acz)

Der "Transitdrachen", den der Milser Verein "Eiche Mils 1926" gebastelt hat, soll nun ein neues zuhause finden. Das 12 Meter lange Monster, das in der Fasnacht symbolisch für das Transitproblem stand, befindet sich derzeit im Schuppen eines Bauernhofes in Mils und muss aus Platzgründen weg. Lukas Pittl ist Mitglied des Vereines und startete einen Aufruf auf Facebook. Er will den Drachen an den Mann oder die Frau bringen. "Es wäre schade um ihn, deshalb versuchen wir ihn zu verkaufen", erklärt Pittl, der Schnitzer ist und auch den Kopf aus Sytropor mit einer Kettensäge gestaltete. Zwar würde er seiner Meinung optisch sehr gut auf einen Spielplatz passen, das Material würde den Witterungsverhältnissen aber nicht lange Stand halten. Dafür könnte der Kopf – der das Herzstück des Drachens ist – in einem Kinderland oder Kindergarten unterkommen: "Wir würden natürlich auch beim Ab- und Aufbau behilflich sein. Es könnte zum Beispiel eine Rutsche zieren." In den Drachen wurde neben mehreren Stunden Arbeit, auch Geld von den Vereinsmitgliedern investiert. Um die tausend Euro kostete der Umzugsauftritt den Verein. Pittl hat die Hoffnung, dass der Drachen jemandem noch zu Gute kommen kann.

Autor:

Agnes Czingulszki (acz) aus Innsbruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen