Skitourengehen
Milser Steigfelle weltweit im Einsatz

Die Steigfelle aus Mils mit der innovativen Schmelzklebertechnologie werden von Kunden auf der ganzen Welt geschätzt.
7Bilder
  • Die Steigfelle aus Mils mit der innovativen Schmelzklebertechnologie werden von Kunden auf der ganzen Welt geschätzt.
  • Foto: Koch Alpin
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Die Steigfelle für Tourengeher der Firma Koch alpin mit Sitz in Mils zählen zu den führenden Produkten am Weltmarkt. Nachhaltigkeit ist für den Geschäftsführer Werner Koch bei der Produktion ein wichtiges Thema. So entstehen zum Beispiel aus den Resten der Fellproduktion wieder neue Ideen und Möglichkeiten.

MILS. In den letzten Jahren ist die Zahl der Tourengeher massiv gestiegen. Egal ob Jung oder Alt – immer mehr Menschen sind von dieser Trendsportart auf den Bergen begeistert. Auch Werner Koch, selbst leidenschaftlicher Tourengeher, verspürte in den letzten Jahren einen enormen Anstieg beim Verkauf seiner Felle der Marke contour. „Natürlich haben wir es gespürt – die Nachfrage ist mehr geworden ist. Diese Saison ist aber doch etwas schwierig einzuschätzen. Einer der Unsicherheitsfaktoren ist die Kaufkraft der Leute. Auffallend ist, dass man nicht zu den billigen Produkten greift, sondern wieder mehr zu den hochwertigen Sachen", so Koch.

Die Steigfelle sind langlebig und kleben bis weit in die Spitze, was ein Eindringen von Schnee verhindert.
  • Die Steigfelle sind langlebig und kleben bis weit in die Spitze, was ein Eindringen von Schnee verhindert.
  • Foto: Michael Kendlbacher
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Hybrid-Fell

Rund 80.000 Paar Steigfelle werden im Jahr in Mils produziert, Tendenz steigend. Insgesamt sorgen 20 Mitarbeiter im Unternehmen für beste Qualität. Die Steigfelle kommen weltweit zum Einsatz und werden neben dem Alpenraum auch nach Skandinavien, Nordamerika, Japan und Australien geliefert. Die Ski-Felle von Werner Koch heben sich durch eine besondere Klebetechnologie ab. Aus der Wolle der Angoraziege und anderen Textilfasern bietet das sogenannte Mohair optimale Eigenschaften. Zwei unterschiedliche Lagen sorgen für optimale Haftung am Ski. Die Haftschicht, die das Fell zuverlässig am Skibelag hält, hinterlässt keine Rückstände und ist auch bei tiefen Temperaturen noch voll funktionsfähig. Eine zweite Lage Spezialkleber schafft die Verbindung zwischen dem Fellrücken und der Haftschicht. Sollte das Fell einmal verschmutzen, lässt es sich problemlos wieder reaktivieren.

Upcycling-Projekt

Auch die Reste der übriggebliebenen Fellproduktion versucht Koch gut zu verwerten. So entstanden durch ein Upcycling-Projekt modische Gürtel, Hauspantoffeln oder auch Schlüsselanhänger. Diese sollen bald über einen neu eingerichteten Online-Shop (www.fellreste.at) vertrieben werden. „Wir kaufen Material in großen Ballen, so fallen oft mehrere Tonnen an hochwertigem Material als Abfall an, das übrigbleibt. Diese Reste wollen wir nicht auf der Deponie landen sehen, sondern etwas Sinnvolles damit machen. Das ist unser Beitrag zur Nachhaltigkeit", so Koch.

Mehr dazu

https://www.kochalpin.at/marken/

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen