Neues vom Sonnhof

Beim Christkindlmarkt am Sonnhof gibt es wieder jede Menge zu sehen.
9Bilder
  • Beim Christkindlmarkt am Sonnhof gibt es wieder jede Menge zu sehen.
  • hochgeladen von Georg Hubmann

Im heurigen Jahr hat sich wieder viel getan am Rinner Ponyhof. Reitpädagogin Stephanie Mayer hat ihre Übunsgsleiterprüfung abgelegt und darf nun die Altersgruppen E bis A im Reiten unterrichten. „Auch meine Reitschüler waren heuer sehr fleißig, zwei von ihnen haben die Prüfung zum kleinen und großen Hufeisen abgelegt, zwei weitere haben den Reiterpass samt Nadel und Lizenz erworben“. Besonders stolz ist Steffi Mayer auf die erst 17-jährige Jana Zschorn, die heuer Mannschaftsmeisterin Pony + Kleinpferde Jugend (Kufstein/Tirol), Vizemeisterin Haflinger Jugend (Telfs/Tirol) und 3. in der Bundesländermannschaftsmeisterschaft Pony + Kleinpferde Jugend (Wolfsberg/Kärnten) wurde.

Drei neue Pferde

Auch von den Tieren gibt es neues zu berichten. „Wir sind gerade dabei, unsere zwei neuen Araber reitfertig zu machen“, so Mayer. „Bei einem ist es schon gelungen, der andere braucht noch ein Weilchen“, so Franz Rauth, Vereinsobmann und Mann fürs Grobe am Rinner Sonnhof. Nicht so viel Arbeit haben die beiden mit dem neuen Sprungpferd aus Amstetten, mit dem Steffi im kommenden Jahr erstmals einen gesamten Turnierzyklus bestreiten möchte.

Ein neues Standbein

Da der Ponyhof bald aus allen Nähten platzt, hat sich Steffi Mayer dazu entschlossen, einige Einsteller abzugeben. „Das ist zwar ein gewisser Verdienstentgang, dafür habe ich nun aber mehr Zeit, mir neue Pferde herzurichten“, erklärt Steffi Mayer. Mit dem Verkauf der gut ausgebildeten Sport, Turnier- oder Voltigierpferde möchte sie sich ein neues Standbein schaffen. „Meine Reitschüler brauchen aber keine Angst zu haben, der Ausbildungsbetrieb läuft ganz normal weiter.“

Christkindlmarkt

Wer sich selber ein Bild von den Aktivitäten am Sonnhof machen möchte, der ist herzlich eingeladen, am Samstag 23.12. ab 10 Uhr zum Christkindlmarkt am Rinner Ponyhof zu kommen. Dort gibt es Kinderbetreuung, ein Marktsstandl, Pony- und Eselreiten, einen Streichelzoo und auch wieder das belliebte Neujahrsglücksbringerbasteln. Die Hälfte der Einnahmen kommt einem guten Zweck in Kenia zugute.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen