ORGELfest | Konzert 1 MENDELSSOHN, MOZART, C.P.E. BACH, HEILLER

Ungewöhnlich und berührend ist die Eröffnung des 2. ORGELfests. Mit zwei Orgelsonaten von Mendelssohn sind der geistige Horizont und das Anliegen des Abends abgesteckt: zu Beginn seine Musik über „Aus tiefer Not“ und am Ende über das Choralgebet „Vater unser im Himmel¬reich“ (in der Fassung von Martin Luther und J.S. Bach). Die Orgelsona¬ten Mendelssohns entstanden 1844/45, kurz vor seinem unerwartet frühen Tod. Dazwischen entfaltet sich Musik, die Mozart 1790 für ein „Orgelwerk in einer Uhr“ geschrieben hat – und das berühmte „Adagio und Rondo“ (1791) für die ätherisch klingende Glasharmonika (heute fast immer auf der Orgel gespielt, weil das damalige Modeinstrument nur noch von wenigen Musikern beherrscht wird). Besonders reizvoll im Klang wird das Stück durch den Dialog mit Flöte, Oboe, Viola und Cello. Starke Emotionen klingen auf bei C.P.E. Bach – neben aller Ele¬ganz und Virtuosität. Seine Musik wird oft mit dem bezeichnet, was in der Geisteswelt der Literaten als „Sturm und Drang“ erscheint. Carl Philipp Emanuel, der zweite Sohn Bachs, war zu Lebzeiten berühmter als sein Vater. Haydn berief sich auf ihn, und Mozart meinte: „Er [Carl Philipp Emanuel Bach] ist der Vater; wir sind die Bubn. Wer von uns was Rechts kann, hats von ihm gelernt.“ Anton Heillers Kon¬zert für Cembalo, Orgelpositiv und Kammerorchester kommt aus der Virtuosität einer modernen Zeit, die gerade weniger mit in¬nigen Gefühlen zu tun haben wollte. Heiller (1923-1979) war ei¬ner der großen österreichischen Musiker, als international kon¬zertierender Organist, Komponist und Lehrer bedeutend für die Generation nach dem Zweiten Weltkrieg. Die von ihm stark ge¬förderte Orgelbewegung – Wiederentdeckung der Tugenden der barocken Instrumente – entfaltete sich u.a. gemeinsam mit dem Tiroler Orgelbauer Johann Pirchner, dessen Thaurer Orgel ein Jahr nach Heillers Konzert eingeweiht wurde.

Wann: 25.07.2014 20:15:00 Wo: Pfarrkirche, 6065 Thaur auf Karte anzeigen
Autor:

musik+ OSTERFESTIVAL TIROL | Galerie St. Barbara aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen