Prantner-Rodeln aus Absam haben Tradition

4Bilder

In dieser Ausgabe der Bezirksblätter sind wir im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Holzweg unterwegs. Die Beiträge zum Thema Holz widmen wir natürlich gemäß dem internationalen Tag des Waldes am 21. März.

Der Firmenchef, Josef Prantner junior, weiß genau worauf es bei einer guten Rodel ankommt.
Die Bezirksblätter haben dem Fachmann über die Schulter geschaut.

ABSAM. Der Rodelbaufirma Prantner in Absam blickt auf eine lange Tradition zurück. Josef Prantner baut Qualitätsrodeln in seiner Werkstatt und das schon seit 5. Generationen. Seine Vorfahre Andrä Prantner gründete vor 160 Jahren den Wagenbetrieb in Absam. Damals wurden noch große Pferdewägen und größere Schlitten hergestellt. Mittlerweile baut Josef nur noch drei Arten von Rodeln: Familienrodeln, Tourenrodeln und Sportrodeln.

Alles Handarbeit

"Ich mache fast alles selber", erklärt der gelernte Tischler, während er gerade wieder einen Schlitten fertigstellt. Seine Mutter Isabella hilft ab und an bei der Bespannung der Sitzflächen. Ware von der Stange gibt es bei Josef Prantner nicht. Seine Rodeln überzeugen auf den Rodelbahnen dieser Welt. Josef verwendet für seine schnellen Flitzer ausschließlich Eschenholz. "Wichtig ist beim Holz der Standort und das es gerade gewachsen ist. Die Rodel soll lenkbar und beweglich bleiben und nichts wird fix verleimt", erklärt der Fachmann. Eine Neuheit bei seinen Rodeln sind Schienen mit einem Skibelag. Dadurch bekommt die Rodel noch bessere Laufeigenschaften. Die Prantner-Rodeln sind auf seiner Website oder direkt in der Stainerstraße 16 in Absam erhältlich.

Autor:

Michael Kendlbacher aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen