Corona-Virus Maßnahmen
Privatuniversität UMIT stellt vorübergehend auf Fernlehre um

Gähnende Leere herrscht derzeit an der UMIT in Hall. Normalerweise ist die Bibliothek am Vormittag gut besucht.
2Bilder
  • Gähnende Leere herrscht derzeit an der UMIT in Hall. Normalerweise ist die Bibliothek am Vormittag gut besucht.
  • Foto: Michael Kendlbacher
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

HALL. Auch die Haller Privatuniversität UMIT setzt Maßnahmen rund um den Corona-Virus.  Die Präsenzveranstaltungen für Studierende werden vorerst verschoben, wo es möglich ist wird auf Fernlehre umgestellt. 

Im Kampf gegen den Corona-Virus stellt die Tiroler Privatuniversität UMIT in Hall auf Fernunterricht um. Die Universität bleibt weiterhin geöffnet, Studierende werden jedoch gebeten, die Universitätsräumlichkeiten nur noch im konkreten Anlassfall zu betreten. Alle Veranstaltungen, die im März geplant waren, werden auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, heißt es. UMIT-Vizerektor Philipp Unterholzner gibt in einer Aussendung bekannt: „Obwohl wir an unserer Universität bis zum jetzigen Zeitpunkt weder COVID-19-Verdachtsfälle noch -Infektionen registrieren konnten, setzen wir damit in Abstimmung mit dem Gesundheitsministerium, mit dem Land Tirol und mit der Tiroler Hochschulkonferenz präventive Maßnahmen, die ein weiteres Ausbreiten des Virus eindämmen sollen. Für die Empfehlungen des Landes Tirol und der Tiroler Hochschulkonferenz sind wir bestens gerüstet."

Lokalaugenschein

Bei einem Lokalaugenschein der Bezirksblätter wirkt die Universität wie ausgestorben, nur vereinzelt sind heute Mitarbeiter oder Studenten anzutreffen. Eine Psychologiestudentin ist etwas beunruhigt.  „Mich nerven die Maßnahmen total. Wir wollten heute zusammen an der Universität lernen, dann hat man uns gleich wieder rausgeschickt."

Weitere Maßnahmen für Schulen

Nach dem Einreise-Stopp für Personen aus Italien und Einschränkungen bei Veranstaltungen will die Regierung nun im nächsten Schritt Schulen schließen. Das Bildungsministerium ersucht Schuldirektoren, sich auf Schulschließungen präventiv vorzubereiten. Die Bezirksblätter werden sie über weitere Schritte informieren.

Gähnende Leere herrscht derzeit an der UMIT in Hall. Normalerweise ist die Bibliothek am Vormittag gut besucht.
Autor:

Michael Kendlbacher aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen