Rumänen fuhren Bergwächter bei Kontrolle fast nieder

3Bilder

Inzing (lida) 1.) Am 27.03.2011 gegen 15.25 Uhr hielt ein 67-jähriger Inzinger in seiner Funktion als Organ der Bergwacht einen blauen Pkw mit deutschem Ausfuhrkennzeichen an, der in Inzing auf dem Radwanderweg am Inn im dortigen Fahrverbotsbereich unterwegs war. Er wies sich mit seinem Dienstausweis der Bergwacht aus, beanstandete den Lenker bezüglich des Fahrverbots und begab sich vor das Fahrzeug, um sich das Kennzeichen zu notieren. In diesem Moment fuhr der Lenker mit dem Auto los und der Bergwächter musste sich durch einen Sprung auf die Seite in Sicherheit bringen. Er versuchte noch, sich am fahrenden PKW festzuhalten, musste aber kurze Zeit später loslassen. Im Zuge der in der Folge eingeleiteten Fahndung, konnte das Fahrzeug wahrgenommen und in weiterer Folge auf der A 12 (Höhe Sieglangerbrücke) angehalten werden. Der Lenker, ein 23-jähriger Rumäne, wird wegen Verd. des Widerstandes gegen die Staatsgewalt angezeigt werden. Im Zuge der Fahndung wurden im Bereich der Innauen in Inzing 15 weitere rumänische Staatsangehörige angetroffen und überprüft. Einer der Kontrollierten hatte ein als gestohlen gemeldetes Handy bei sich.

Alle Bilder: zeitungsfoto.at

Autor:

Daniel Liebl aus Telfs

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.