Triage-Container vor dem LKH Hall aufgebaut

Dr. Ivo Graziadei, Stephan Palaver (Pflegedirektor) und Dr. Stephan Eschertzhuber vor den Triage-Containern.
7Bilder
  • Dr. Ivo Graziadei, Stephan Palaver (Pflegedirektor) und Dr. Stephan Eschertzhuber vor den Triage-Containern.
  • Foto: Michael Kendlbacher
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Am Landeskrankenhaus Hall ist man auf einen möglichen Patienten-Ansturm vorbereitet. Zwei Container am Eingang des Krankenhauses wurden aufgestellt, um Patienten mit Corona-Symptomen zu identifizieren. 

HALL. Das LKH Hall hat weitere Vorkehrungen im Kampf gegen das Corona-Virus getroffen. Bei einem Pressetermin konnte man sich vor Ort überzeugen, dass sich ÄrztInnen, PflegerInnen sowie das Verwaltungs-Team hervorragend auf mögliche Corona-Fälle vorbereitet haben. Anstatt Triage-Zelte, habe man nun auf Container umgestellt. So könne man Verdachtsfälle rasch aufspüren und ein einschleppen des Virus vermeiden. Sollten Symptome festgestellt werden, die auf das Coronavirus hindeuten, kommt der Patient in den zweiten Container, wo der Verdachtsfall abgeklärt wird.
In Sachen Personalressourcen ist man gut aufgestellt. „Wir können eine Mehrzahl von Patienten momentan gut stemmen, aber wir haben natürlich Sorgen wenn wir daran denken, wie lange dieser Zustand aufrecht erhalten werden muss", so Primar Stephan Eschertzhuber, Leiter der Intensivmedizin.

Bei jedem Mitarbeiter, Patienten und Besucher wird kontrolliert, ob er Fieber hat.
  • Bei jedem Mitarbeiter, Patienten und Besucher wird kontrolliert, ob er Fieber hat.
  • Foto: Michael Kendlbacher
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Abgeriegelte Stationen

Für Corona-Patienten sind eigene Stationen reserviert, man habe zurzeit an die 20 Zimmer vorbereitet. Bei Bedarf könne man aber noch aufstocken. „Schutzausrüstung für die Mitarbeiter habe man noch für mehrere Wochen vorrätig", berichtet der kaufmännische Direktor Wolfgang Markl. Als weitere Maßnahme wurden nicht dringende Operationen verschoben und Besuche verboten. Ausnahmen sind: Besuche bei Kindern und PatientInnen in Palliativbetreuung. Bei Geburten ist eine Begleitperson gestattet.

Dr. Ivo Graziadei, Stephan Palaver (Pflegedirektor) und Dr. Stephan Eschertzhuber vor den Triage-Containern.
  • Dr. Ivo Graziadei, Stephan Palaver (Pflegedirektor) und Dr. Stephan Eschertzhuber vor den Triage-Containern.
  • Foto: Michael Kendlbacher
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher
Autor:

Michael Kendlbacher aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Lokales
Die neue "Region Tirol" – in der heutigen Ausgabe der Bezirksblätter Tirol oder online!

Die neue "Region Tirol"
Tirol setzt auf Regionalität

TIROL. Die neue Ausgabe "Region Tirol" holt heimische Unternehmen, nachhaltige Produkte und lokale Veranstaltungen vor der Vorhang. Jetzt in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder online! Die Bezirksblätter Tirol wollen mit der "Region Tirol" einen Beitrag zu mehr Regionalität leisten. Wir bieten der heimischen Wirtschaft und Industrie sowie Produzenten bäuerlicher Erzeugnisse, der lokalen Gastronomie, aber auch auf sämtlichen Dienstleistern in den einzelnen Bezirken eine Plattform, um auf sich ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen