Gespräch mit WIR GF Dr. Gerhard Eckstein
Trotz Einschränkungen bleibt das WIR kreativ

6Bilder

Die gemeinützige Gmbh WIR wurde 1996 in Hall gegründet und bietet inzwischen quer durch Tirol eine umfängliche Begleitung von Menschen mit Behinderungen. KlientInnen mit unterschiedlichen Beeinträchtigungen wird über die Einrichtung eine Tagestruktur, sowie mobiles und betreutes Wohnen ermöglicht. Dazu zählt seit Ende 2019 auch die "Werkerei" in der Haller Adamgasse. Diese soll zudem noch weiter ausgebaut werden, um in Zukunft noch besser mit den Kunde in Kontakt treten zu können. Es handelt sich nämlich um ein inklusives Projekt, bei dem der Austausch und Kontakt mit der Bevölkerung gesucht wird. Schwerpunkt des tagestrukturellen Angebots ist das Kunsthandwerk, zum Einsatz kommen vornehmlich Materialien aus Ton, Filz, Holz oder Papier.
Da das sozialräumliche Arbeiten im Vordergrund steht besteht bereits eine Kooperation mit Künstlern aus der Umgebung, auch Produktionsschritte von Haller Kleinunternehmen werden übernommen. "Der Standort wurde bewusst zentral gewählt, unser Ziel ist eine Bereicherung und Belebung für die Stadt, über einen Ort des Austauschs, zu ermöglichen" erklärt GF Dr. Gerhard Eckstein. Im Zuge der Idee "Nachbaren zusammenbringen" wurde zuvor bereits erfolgreich der Erzspeicher in der Unteren Lend übernommen. Natürlich hat jedoch Corona auch diesem Projekt im letzten Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht.
Derzeit wird die Situation in sämtlichen Einrichtungen der WIR für Umbauten und Renovierungen genutzt, es wird adaptiert und die Barrierefreiheit ausgeweitet. Denn schließlich werden ca. 110 Menschen über die WIR betreut, davon 80 in Vollzeit. In den vergangenen Monaten hatte man mit ein paar brenzligen Situationen zu kämpfen, darunter auch Quarantänen mit schweren Krankheitsverläufen und etwa der Lieferung von falschen Masken. Zwar wurde diese Herausforderungen bewältigt und auch digitale Kommunikation forciert, dennoch hofft man nun auf baldige Impfungen, denn eine Rückkehr zur Normalität wird von MitarbeiterInnen und KlientInnen gleichermaßen herbeigesehnt.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Wer wagt einen Sprung in den Wildsee?
1 Aktion

Titelfoto-Challenge Juli
Wir suchen eure schönsten Bilder zum Thema "Kühles Nass"

TIROL. Der Sommer zieht endlich ins Land! Und hoffentlich bald auch auf unsere Facebookseite. Für unsere Titelfoto-Challenge im Juli haben wir uns nämlich ein sommerliches Thema überlegt und zwar: "Kühles Nass" ganz nach dem Motto "Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr!" Ab sofort suchen wir jedes Monat Fotos zu einem bestimmten Thema. Zwei Wochen lang habt ihr Zeit euer schönstes, außergewöhnlichstes oder lustigstes Bild einzusenden. Anschließend wird unter allen Einsendungen ein...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen