Mit Kreuz am Rücken auf die Stalsinsalm
Tulfer Bürgermeister setzt Zeichen gegen Spaltung

Bgm. Martin Wegscheider beim Aufstieg in Richtung Stalsinsalm in Tulfes.
8Bilder
  • Bgm. Martin Wegscheider beim Aufstieg in Richtung Stalsinsalm in Tulfes.
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Der Tulfer Bürgermeister Martin Wegscheider hat sich mitten im Lockdown vorgenommen, ein Zeichen gegen die Spaltung in der Bevölkerung zu setzten. Vergangenen Samstag trug er ein hölzernes Kruzifix, bei winterlichen Verhältnissen auf die Stalsinsalm in Tulfes.

TULFES. Der Tulfer Bürgermeister Martin Wegscheider ist bekannt für seinen Einsatz und Einfallsreichtum. Vergangenen Samstag trug der Ortschef ein handgeschnitztes Kreuz auf die Stalsinsalm hinauf, um ein Zeichen gegen die Spaltung und für Solidarität zu setzen. Gestartet wurde von Zuhause, auf dem Weg zur Alm legte Wegscheider einige Höhenmeter zurück, um am Ende das Kreuz am Ziel aufzustellen.

„Für die an Covid erkrankten Tulfer und gegen die Spaltung der Gesellschaft möchte ich heute ein Zeichen setzen. In unserem Dorf sind sehr viele an Covid erkrankt und ich habe als Bürgermeister so ein Ohnmachtsgefühl, dass ich nichts dagegen tun kann. Im Gedanken an deren Genesung, gegen die Spaltung und für die Solidarität und Gleichheit unserer Gesellschaft, trage ich den Herrgott auf die Stalsinsalm hinauf. Der Dank gilt den jungen Nachwuchsschnitzer Matthias Junker und Herbert Feichtner", betont Wegscheider.

Auch in den sozialen Medien wurde über die außergewöhnliche Aktion gesprochen. Zahlreiche Likes, Kommentare und Beifall bekam Wegscheider für seinen Einsatz, mitten im Lockdown.

Zahlreiche positive Rückmeldungen bekam Bgm. Wegscheider für seinen Einsatz.
  • Zahlreiche positive Rückmeldungen bekam Bgm. Wegscheider für seinen Einsatz.
  • Foto: Screenshot FB
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Mehr dazu

Weitere Nachrichten finden Sie hier.

Vom Wunsch nach Integration statt Warteschleife
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen