FPÖ-Vorsitz bleibt in Milser Hand

5Bilder

BEZIRK (sf). Seit dem Parteiausschluss von LA Walter Gatt im Frühjahr 2010 führte Bez.-Obmann-Stellvertreter Peter Wurm die Bezirksorganisation. Vergangenen Freitag wurde er beim Bezirksparteitag in Volders auch zum Obmann gewählt.

Nach dem Paukenschlag mit gleich fünf Parteiausschlüssen im Frühjahr 2010 war es bei der FPÖ Innsbruck-Land recht turbulent zugegangen. Einige Ortsgruppen erklärten sich mit Walter Gatt solidarisch, der Bezirksparteivorstand forderte sogar den Parteiauschluss des Tiroler Landesparteiobmanns Gerald Hauser. Inzwischen hat sich die Lage aber beruhigt. Beim Bezirksparteitag gab es bei den anwesenden Delegierten große Zustimmung für Peter Wurm und die Kandidaten für die übrigen Parteiämter.

Auch das Referat von Gerald Hauser fand große Zustimmung unter den Parteifunktionären. „Innsbruck-Land ist der einwohnerstärkste Bezirk in Tirol, wenn wir Wahlen gewinnen wollen, müssen wir hier stark sein. Ich bin froh, dass wir die Streitigkeiten überwunden haben und wir wieder ein starkes Team haben“, so Hauser.

„Wenn wir erfolgreich sein wollen, dürfen wir uns nicht einfach auf die Zugkraft von H.C. Strache verlassen, sondern müssen die Ärmel hochkrempeln und für die Menschen vor Ort arbeiten“, stellte Peter Wurm fest.

Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen