Regina Norz bleibt an der Forum Land-Spitze

Regina Norz wurde in ihrem Amt als Bezirksobfrau von Forum Land bestätigt. Georg Keuschnigg ist ihr Stellvertreter.
  • Regina Norz wurde in ihrem Amt als Bezirksobfrau von Forum Land bestätigt. Georg Keuschnigg ist ihr Stellvertreter.
  • Foto: Forum Land
  • hochgeladen von Stefan Fügenschuh

Forum Land wurde 2002 gegründet. Seitdem ist die Organisation des Bauernbundes stets gewachsen und bietet als Plattform Veranstaltungen im kulturellen und gesellschaftspolitischen Bereich ein umfangreiches Programm. „Unsere Vortragsreihe unter dem Titel ‚Medizin für Land und Leute’ erfreut sich wachsender Beliebtheit. Wir haben Diskussionen zur Lebensmittelverschwendung und -sicherheit durchgeführt. Wir waren in den Regionen unter dem Motto ‚Dorf ohne Leben?’ unterwegs und haben die Menschen nach ihrer Meinung gefragt. Ein Schwerpunkt waren auch die Frauen am Land“, blickt Norz auf ereignisreiche Jahre zurück.

Für die Zukunft will die Bezirksobfrau stark die Innenentwicklung der Dörfer forcieren. „Wir stellen uns gegen den Bodenverbrauch und müssen uns Gedanken machen, wie wir unsere Ortskerne wieder mit Leben füllen“, sagt Norz. Sie beobachtet mit Sorge die zunehmende Verbauung in Tirol. „Täglich werden in Österreich 19 Hektar verbaut. Bei uns sind es fast zwei Hektar. Wir sind damit an der Spitze der Bundesländer. Das ist keine Auszeichnung für ein Land, wo der Siedlungsraum begrenzt ist. Mir geht es auch um den Schutz der landwirtschaftlichen Anbauflächen, dass auch für unsere Enkel noch eine Lebensgrundlage vorhanden ist“, schildert Regina Norz. Forum Land will mit Informationskampagnen das Bewusstsein der Menschen in den Regionen bilden. „Es ist heute kein Problem mehr, bestehende Bausubstanzen zu modernisieren und zu revitalisieren. Es braucht dafür noch weitere Anreize. Das muss das Ziel sein“, so Norz. Dass es dazu auch die politische Willensbildung braucht, ist der Forum Land-Bezirksobfrau klar. Sie will hier den Daumen in die Wunde legen.

Regina Norz will aber auch für die Frauen am Land einen weiteren Schwerpunkt setzen: „Im Frühjahr 2015 laden wir zu einem Netzwerktreffen ein. Engagierte Frauen aus allen Bereichen sollen sich zusammenfinden und ihre Anliegen diskutieren. Forum Land wird diesen Prozess begleiten.“ Und auch in den Bauernbundortsgruppen wird Forum Land stärker verankert werden. „Die Urwahlen im Bauernbund bringen auch mit sich, dass in die Ortsbauernräte erstmals Forum Land-Ortsvertreter kooptiert werden. Diese Leute sind für uns die Verknüpfung in die Dörfer. Sie sollen unsere Organisation stärken und aktiv am Programm mitarbeiten“, erklärt Regina Norz. Gemeinsam mit ihrem Team auf Bezirksebene stehen ihr ereignisreiche und spannende Jahre ins Haus. „Forum Land will weiter wachsen“, fasst Norz zusammen.

Autor:

Stefan Fügenschuh aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.