Warten auf Wohnungen in Aldrans

Die geplante Wohnanlage Römerfeld ist bei den AldranserInnen auf viel Interesse gestoßen.
2Bilder
  • Die geplante Wohnanlage Römerfeld ist bei den AldranserInnen auf viel Interesse gestoßen.
  • Foto: Skamen
  • hochgeladen von Stefan Fügenschuh

Vor einem Jahr wurde das Wohnprojekt Römerfeld der Aldranser Bevölkerung vorgestellt. Diesen Sommer hätte der Bau beginnen sollen, geschehen ist allerdings nichts, die Wohnungswerber beschweren sich bei Bürgermeister Donnemiller!

ALDRANS (sf). „Als Gemeinde sind wir nur für die Vergabe der Wohnungen zuständig, aber nicht für den Bau“, erklärt Bgm. Adi Donnemiller. „Ich weiß auch nicht, wann die Wohnbaugesellschaft Siedlerbund endlich zu bauen anfängt.“

Seit längerer Zeit weiß man schon, dass das vorgesehene Grundstück um ein paar m2 zu klein ist, um so viele Wohnungen errichten zu dürfen wie geplant. Um das Projekt nicht total umplanen und verkleinern zu müssen, will man in der Nachbarschaft ein Stück Grund dazukaufen. Bgm. Donnemiller versuchte, einen Verkauf zu vermitteln. „Der Siedlerbund hätte lange genug Zeit gehabt um zu verhandeln, es ist aber nichts weitergegangen“, weiß Donnemiller. „Leider ist dann vor einem Monat die Besitzerin gestorben. Die Familie tut mir sehr leid und ich habe natürlich Verständnis, dass man jetzt warten muss. Man hätte sich eben früher um das Problem kümmern müssen“, meint der Dorfchef, der nicht einsieht, warum nichts weitergeht: „Das ist jetzt mein fünftes Bauprojekt als Bürgermeister, dabei sind immer wieder Probleme aufgetaucht und auch gelöst worden. Ich habe das Gefühl, der Siedlerbund wartet nur ab, von selbst lösen sich aber keine Probleme.“

Außerdem regt der Bürgermeister an, schon einmal mit den Bauarbeiten zu beginnen, etwa mit den Rodungsarbeiten oder dem Bau der Tiefgarage. „Damit die Menschen sehen, dass was weitergeht“, fordert Donnemiller.

Verzögerungen kommen oft vor
„Es stimmt, dass sich der Baubeginn verzögert, räumt Geschäftsführer Helmut Eder vom Siedlerbund ein. „Uns fehlt zur Zeit noch ein kleines Grundstück, ich hoffe, dass wir im Frühjahr beginnen können. Als das Projekt vergangenes Jahr in Aldrans vorgestellt wurde, waren eben noch nicht alle Details geklärt. Wir mussten aber so früh an die Öffentlichkeit gehen, damit wir erfahren, ob es überhaupt genug ernsthafte Interessenten in Aldrans gibt.“

Für Einheimische reserviert
Die Gemeinde Aldrans stimmte dem Bau nur zu, weil sie das Vergaberecht bekommen hat. Nur AldranserInnen bzw. Personen, die eine enge Verbindung zu Aldrans haben, sollen zum Zug kommen. Es stellte sich schnell heraus, dass das Interesse der Einheimischen sehr groß ist. Sowohl Bürgermeister als auch Siedlerbund bestätigen die große Nachfrage. Die Römerfeldsiedlung überzeugte die Menschen vor allem durch ihre schöne Lage mitten im Grünen, gleichzeitig ist man nur wenige Gehminuten vom Aldranser Dorfzentrum entfernt.

„Außerdem kommt das Mietkaufmodell den Menschen sehr entgegen“, ist Donnemiller überzeugt, wer nicht genug Geld für eine Anzahlung hat, kann trotzdem einziehen, und dann zehn Jahre später entscheiden, ob er doch noch Eigentümer werden will.“

Die geplante Wohnanlage Römerfeld ist bei den AldranserInnen auf viel Interesse gestoßen.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen