Gespräche mit Obmann der Salinenmusik Hall
200 Jahre Salinenmusik ohne Feier

4Bilder

Die BEZIRKSBLÄTTER haben sich mit dem Obmann der Salinenmusik Markus Galloner zum Gespräch getroffen. Thema war natürlich die derzeitige Situation des Vereins, sowie ein Rückblick auf das schwierige vergangene Jahr. Nach dem Motto "keep connected" wurden stattdessen zahreiche soziale Tätigkeiten über digitale Medien organisiert und Versucht den Teamgeist zu erhalten, doch die Mitglieder sehnen sich nun schon sehr nach dem gemeisamen Musizieren.

Ohne Proben keine Musik
In den Proberäumen des Lobkowitzgebäudes herrscht seit Monaten gähnende Leere. Die letzte richtige Ausrückung der Musikkapelle fand vor 13 Monaten statt. Mit allen Mitteln wurde versucht etwas auf die Beine zu Stellen und auf digitale Kommunikation auszuweichen, doch war dies nur sehr bedingt möglich. Vor allem das gemeinsame Proben ließ sich dadurch nicht umsetzen. Über die Sommermonate, wo normalerweise die meisten auf Urlaub sind, wurde daher nach monatelanger Zwangspause fleissig gemeinsam geübt. "Am Ende mussten wir dann bekanntlich auch alle vorbereiteten Veranstaltungen für den Herbst absagen", erzählt Markus Galloner, "das war natürlich für uns alle sehr frustierend".

Feierlichkeiten verschoben
Obwohl die 200 Jahr Feier erst für den Sommer auf dem Programm stand und bishin zu den Plakaten schon alles vorbereitet gewesen wäre, hat man sich entschieden den 3-tägigen Event um ein Jahr zu verschieben. Alleine dass 350 MusikanntInnen von 6 verschiedenen österreichischen Salinenkapellen teilnehmen würden, stellt ein großes Problem dar, da mit zahlreiche Corona-Auflagen gerechnet wird. Und ein Zeitrahmen von 1 bis 2 Monate für gemeinsame Proben wäre ebenso unerlässlich. Zudem lassen sich derzeit sogut wie keine Sponsoren finden.

Historische Wurzeln
Die Salinenmusik ist untrennbar in Verbindung mit dem Salzbergbau und der Salinenstadt Hall in Tirol. Das Gründungsjahr lässt sich aufgrund der Aufzeichnungen auf das Jahr 1821 zurückführen. Vor 1800 sollen die „Urmusikanten“ des Salzbergwerkes in losen Gruppen musiziert haben. Die Kapelle umfasst derzeit 55 aktive Mitglieder und wird seit 2016 von Kapellmeister Robert Brunner musikalisch geleitet.

Informiert in den Tag starten!

Mit der espresso-App bist du immer und überall top-informiert! Jetzt downloaden und mit etwas Glück eine Nespresso-VERTUO-Kaffeemaschine gewinnen!

Zum Gewinnspiel

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen