Das Überschreiten sämtlicher Grenzen

2Bilder

Im Juni 2012 erfüllte sich der Tiroler Wolfgang Mader mit 47 Jahren einen langjährigen Traum und konnte das härteste, längste und schwerste Rennen der Welt, das Race Across America über 4.809 km und 58.000 GPS-Höhenmeter innerhalb der vorgeschriebenen Maximalzeit (12 Tage) bewältigen. Er war durch akribische und bestmögliche Vorbereitung über zweieinhalb Jahre Monat für Monat fester davon überzeugt, exakt zu wissen, was auf ihn zukommt, ihn erwartet und was er zu bewältigen habe. Am 13. Juni 2012 um 16.00 Uhr stand er mit seinem Team im kalifornischen Oceanside (SanDiego) mit weiteren 50 der besten Extremradsportlern der Welt am Start. "Bereits ab der Hälfte des Rennens wusste ich, dass ich nicht die geringste Ahnung, ja nicht den Funken einer Ahnung davon hatte, was es heißt, sich auf diese Tortur einzulassen", so Mader. Nach 11 Tagen 16 Stunden und 19 min wurde sein Traum wahr und er fuhr am 25. Juni 2012 um 08.16 Uhr am Pier in Annapolis (als einer der 19 ins Ziel gekommenen Rennfahrer) über die Ziellinie.
Den Grundstein dazu legte der ambitionierte Sportler mit einem beachtenswerten Mentaltraining, dessen Details er jetzt in Vorträgen präsentiert. Die mentale Vorbereitung auf das härteste Radrennen der Welt und wie dieses erfolgreich bewältigt wurde, dazu spektakuläre Bilder und Videos zeigt Wolfgang Mader unter dem Motto "RAAM, zwischen Himmel & Hölle". (Freier Eintritt, Dauer ca. 80 Min. mit anschl. Diskussionsmöglichkeit)
Dienstag, 6.11.2012, 19.30 Uhr: SV Sistrans (Kantine; SV Sistrans) öffentlich

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen