Start ins neue Fußballjahr
Der SV Hall hat nach der Punkteteilung eine ideale Startposition für den zweiten Regionalligadurchgang.

SV Hall-Trainer Akif Güclü ist schon heiß auf den zweiten Meisterschaftsdurchgang in der Regionalliga Tirol.
3Bilder
  • SV Hall-Trainer Akif Güclü ist schon heiß auf den zweiten Meisterschaftsdurchgang in der Regionalliga Tirol.
  • hochgeladen von Georg Hubmann

Vergangene Woche war es wieder einmal soweit und die Jungs von Löwenbändiger Akif Güclü haben ihre ersten Trainingseinheiten im neuen Jahr absolviert. „Gegenüber dem Vorjahr hat sich nicht allzu viel verändert, einzig Daniel Marasek und Ramo Buljubasic stehen dem Verein nicht mehr zur Verfügung, dafür haben wir mit Rückkehrer Armin Kohler und Peter Pumsenberger zwei neue Gesichter in der Mannschaft“, so SV Hall-Trainer Akif Güclü.

Umfassende Saisonvorbereitung

Die Saisonvorbereitungen umfassen Trainingseinheiten auf der Lend, am Milser Kunstrasen, in der Poschhalle sowie das obligatorische Trainingslager am Gardasee. „Unsere Jungs wissen alle, wie wichtig eine umfassende Saisonvorbereitung ist, und der Verein stellt uns hierfür alles Notwendige zur Verfügung“, so Güclü. Eine erste Standortbestimmung wird das Trainingsmatch in Absam gegen Tirolligist Volders am 1. Februar sein, es folgen Vorbereitungsmatches gegen Kematen, Wattens II, Schwaz und Mils. Spätestens mit dem Achtelfinale im Kerschdorfer Cup am 14. März werden die Güclü-Jungs in den Wettkampfmodus überwechseln, eine Woche später steht nämlich schon der Meisterschaftsauftakt gegen Kufstein auf dem Programm.

Hochspannung garantiert

In der nach der Punkteteilung neu strukturierten Regionalliga Tirol erwarten den SV Hall einige schwierige Spiele, vorerst lachen jedoch die Güclü-Jungs gemeinsam mit der Reichenau SVG von der Tabellenspitze. Zwischen Platz Eins und Platz Acht liegen allerdings nur vier Punkte, was die Meisterschaft zusätzlich spannend machen wird. Somit kämpft wohl die gesamte obere Tabellenhälfte um einen Fixplatz im ÖFB-Cup, am Tabellenende müssen vor allem Zirl und Wacker II um den Ligaerhalt Blut und Wasser bangen.

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen