Interview
Der TFV-Präsident Josef Geisler im Gespräch

Josef Geisler
2Bilder

TIROL. Aufatmen nach der Corona-Krise – jetzt auch im Fussball. Die ersten Bewerbstermine stehen fest: 18. Juli 2020: Kerschdorfer Tirol Cup Vorrunde, 1. August - Regionalliga Tirol und Cup 2. Hauptrunde, 8. August 2020 - alle KM-Ligen (inkl. Reserve).
Die Bezirksblätter im Gespräch mit TFV-Präsidenten Josef Geisler über den Tiroler Fußball.

Bezirksblätter: Herr Präsident, wie hart hat die Corona-Krise den Tiroler Fußball bzw. die Vereine getroffen?

Josef Geisler: Die „Corona Zeit“ hat deutlich sichtbar gemacht, wie sehr uns der organisierte Fußball gefehlt hat und was den Fußballinteressierten dabei an Spielen und Turnieren (1234 Spiele/160 Turniere) entgangen ist, die nicht durchgeführt werden konnten. Leider hat es auch dazu geführt, dass die Meisterschaft 2019/2020 österreichweit abgebrochen werden musste und aus Gründen der Rechtssicherheit nicht gewertet werden konnte. Die virusbedingte Pause hat unsere Vereine wirtschaftlich stark getroffen, weil sie Einnahmenverluste in den verschiedensten Bereichen hinnehmen mussten, die kompensiert werden müssen. Enttäuschend in diesem Zusammenhang ist für mich, dass den Ankündigungen der Politik, den Vereinen rasch zu helfen, bisher keine Taten gefolgt sind.

Die Termine für den Beginn der TFV-Saisonen stehen fest?
Ab 1. Juli 2020 kann endlich wieder ohne Einschränkungen und damit so trainiert werden, wie es unsere Vereine gewöhnt sind. Auch ein Spielbetrieb ist ab diesem Zeitpunkt wieder möglich. Ab 18.07.2020 wird wieder mit den Bewerbsspielen des Verbandes begonnen werden.

Wird es heuer einen Kerschdorfer Tirol Cup geben und wenn ja, wie sieht der Bewerb aus?

Der KERSCHDORFER TIROL CUP wird wie gewohnt stattfinden und hoffentlich wieder mit dem Finaltag seinen Höhepunkt haben. Teilnahmeberechtigt sind alle Vereine, wobei es vor allem am Beginn des Bewerbes wegen der regionalen Einteilung sehr viele Derbys geben wird. Die Vereine der Landesliga, der Hypo Tirol Liga und der Regionalliga Tirol „steigen“ erst etwas später in den Bewerb ein.

Wie ist die Situation beim Frauenfußball? Gibt es hier eine Meisterschaft bzw. einen Cup?
Auch bei den Frauen wird es wieder wie bisher sowohl eine Meisterschaft als auch einen Cup (inclusive Vorrunde) geben. Außerdem starten erfolgversprechende Projekte, die vom ASVÖ TIROL, vom LAND TIROL und vom ÖFB finanziell unterstützt werden.

Wie steht es um die Nachwuchsarbeit in der TFV-Akademie?
Mit den beiden neuen Trainern Michael BAUR und Bernhard LAMPL sind wir auch im kommenden Jahr in der Akademie bestens „aufgestellt“. Es gelingt immer wieder Tiroler Talente an den Profifußball heranzuführen. Das Team um den Akademieleiter Roland KIRCHLER verfügt über große praktische Erfahrung, von der unsere Talente nur profitieren können.

Gibt es eine finanzielle Unterstützung für die Vereine?
Von der Verbandsseite her gibt es den ÖFB Hilfsfond, der mit über einer Million Euro dotiert ist und auch Tiroler Vereinen zur Verfügung steht. Aber auch der TFV ist in diesem Bereich bereits initiativ geworden und hat entsprechende Maßnahmen beschlossen, die die Vereine finanziell entlasten und damit wirksam unterstützen sollen. Aus diesem Grund wird es auch keine Feierlichkeiten aus Anlass des 100 jährigen Bestehens des TFV geben.

In anderen Bundesländern gibt es Nachwuchsprobleme im Schiri-Bereich. Wie schaut die Entwicklung in Tirol aus?
Die Schiedsrichtersituation in Tirol als auch in ganz Österreich ist für mich nicht bis wenig zufriedenstellend. Der ÖFB hat sich unter meiner Leitung die Aufgabe gestellt, den Istzustand des Schiedsrichterwesens in Österreich grundsätzlich zu hinterfragen und zwar mit dem Ziel , diesen Zustand unter Miteinbeziehung aller Beteiligten (Schiedsrichter, Trainer, Spieler und Funktionäre) entscheidend zu verbessern. Auch in Tirol müssen wir leider feststellen, dass sich immer weniger bereit erklären, dieses für den organisierten Fußball unverzichtbare „Amt“ auszuüben. Dem gilt es entscheidend entgegenzuwirken.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft für den TFV?
Wir müssen gemeinsam das Ehrenamt stärken, weil es ohne ehrenamtlich tätigen Funktionäre keine Vereine mehr geben wird. Um dieses so wichtige Ziel zu erreichen, sind alle gefordert und damit meine ich nicht nur den Verband und die Vereine, sondern auch die Dach- und Fachverbände und ganz besonders den Staat.

Danke für das Gespräch.

Josef Geisler
Du möchtest die aktuellsten Meldungen aus deinem Bezirk direkt am Smartphone?

Dann aktiviere die meinbezirk Push-Nachrichten!

Jetzt aktivieren

Anzeige
Die Gäste erwartet ein besonderes 5-Gänge-Menü.
  Aktion   3

Mitmachen & Gewinnen
"Tafeln am Hof" – Einladung für das Dinner rund ums Gemüse gewinnen

Ein Genusskonzept der besonderen Art geht in die zweite Runde. Die Agrarmarketing Tirol veranstaltet auch heuer wieder das „Tafeln am Hof“. An zwei Terminen im August und September stehen jeweils ausgewählte Produkte mit dem Gütesiegel „Qualität Tirol“ im Zentrum eines exklusiven Dinners. Wir verlosen zwei der begehrten Einladungen! Den Anfang macht das Gemüse. Ein köstliches 5-Gänge-Menü erwartet die Gäste am 24. August 2020, ab 18.00 Uhr, mitten auf dem Gemüsefeld der Familie Giner in...

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen