Gesamtweltcup im Blick
Die Olympia-Vierte hat in der Skeleton-Saison noch viel vor

Im September geht esfür Flock in Sigulda zum ersten Starttraining aufs Eis.
  • Im September geht esfür Flock in Sigulda zum ersten Starttraining aufs Eis.
  • Foto: Daniel Winkler
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Janine Flock ist motiviert für die nächste Saison. Die Olympia-vierte weiß genau was sie will, nämlich Edelmetall. 

RUM. Janine Flock ist bereit für die neue Skeleton-Saison. Das klingt angesichts der sommerlichen Temperarturen kurios, aber die 30-jährige Olympia-Vierte arbeitet seit Juni im Olympiazentrum Innsbruck mit ihrem Konditionstrainer Carson Patterson hart an ihrer Form für den Winter und freut sich schon auf die ersten Einheiten am Eis. „Im September geht es in Sigulda zum ersten Starttraining auf Eis, dann gibt es das erste Feedback zu allen Umstellungen, die wir im Sommertraining vorgenommen haben. Das Bahntraining beginnt dann Anfang Oktober ebenfalls in Sigulda“, freut sich die dreifache Europameisterin.

Auf nach Lettland

Sigulda ist die lettische Stadt, in der im Februar 2020 das Bob- und Skeleton-Weltcupfinale und gleichzeitig die Skeleton-Europameisterschaft ausgetragen wird. Außerdem ist Janine Flocks Lebenspartner Matthias Guggenberger, der im Sommer endgültig seine aktive Karriere als Skeleton-Athlet beendet hat, der neue lettische Cheftrainer von Skeleton-Legende Martins Dukurs (2 x Olympia-Silber, 6 WM-, 9-EM-Titel) und dessen Bruder Tomass. Flock: „Ich habe beim österreichischen Bob- und Skeleton-Verband um eine Trainingskooperation angesucht, weil ich weiterhin mit Matthias als Bahntrainer arbeiten möchte. Außerdem darf ich seit Juni mit dem lettischen Team trainieren. Was mir neue Trainingsreize und mehr Spaß an den harten körperlichen Einheiten bringt. Das läuft natürlich in enger Abstimmung mit meinem Konditionstrainer im Olympiazentrum Innsbruck, wo ich die meiste Zeit trainiere. Dort bin ich ja auch mit meinem Physio Philipp Gebhard gut versorgt, der sich um meine kleinen Wehwechen kümmert.“ Einmal im Monat reist die Heeressportlerin für eine Woche nach Sigulda und trainiert dort mit der lettischen Skeleton-Elite. „Allein das Aufwärmen mit 8 Leuten macht einfach mehr Spaß. Wir spielen dann Fußball. Das viele Stopp-and-Go wärmt das zentrale Nervensystem sehr gut auf und die schnellne Ballwechsel sind gut für die Augen-Koordination. Und das Kraft-, Sprint- und Athletik-Training mit den Jungs motiviert mich extrem, weil ich natürlich mithalten will. Außerdem lerne ich ein bisschen Lettisch und die Burschen Deutsch.“

Ihre latenten Rückenprobleme wegen der Janine Flock in der Vorsaison auch den Weltcup in Sigulda auslassen musste, hat die Tirolerin durch EMS (Elektrische Muskelstimulation) Training im E.A.S.T. INN. SPORTS in Innsbruck, in den Griff bekommen: „Da mache ich in einem Körperanzug, der an Elektroden angeschlossen ist, gezieltes Rumpftraining. Die Stromimpulse regen beim Training die Tiefenmuskulatur an, was bei mir einfach super funktioniert hat. Ich bin viel kräftiger geworden, meine Rückenschmerzen sind weg.“

Diese Kraft will Janine Flock auf den Skeleton bringen, vor allem bei den Saisonhöhepunkten EM in Sigulda und WM (Ende Februar 2020) in Altenberg (GER). „Ja, EM und WM sind die Saisonhöhepunkte. Natürlich ist auch der Gesamtweltcup wieder interessant für mich. Aber das muss alles Schritt für Schritt gehen. Nur so kann man seine Ziele erreichen“, sagt die Gesamtweltcupsiegerin der Saison 2014/15.

Und dann wäre da noch die offene Rechnung mit Olympischen Spielen. „Peking 2022 ist ganz klar unser Ziel. Dort will ich mir die Medaille holen“, erklärt Flock, die in dieser Saison als eine von einer Handvoll Athletinnen und Athleten vom Weltverband IBSF ausgewählt wurde, die Olympia-Bahn in Peking zu testen.

IBSF WELTCUP 2019/2020

#1 Weltcup Park City (USA) 1.12.2019
#2 Weltcup Lake Placid (USA) 13.12.2019
#3 Weltcup Winterberg (GER) 5.1.2020
#4 Weltcup La Plagne (FRA) 10.1.2020
#5 Weltcup Innsbruck (AUT) 17.1.2020
#6 Weltcup Königssee (GER) 24.1.2020
#7 Weltcup St. Moritz (SUI) 31.1.2020
#8 Weltcup und EM Sigulda (LAT) 16.2.2020
WM Altenberg (GER) 28.-29.2.2020

Mehr dazu

https://www.meinbezirk.at/tag/skeleton

Autor:

Michael Kendlbacher aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.