Klub baut auf eigene Stärken

2Bilder

95 gemeldete Spieler allein im Nachwuchs, dazu noch 30 Frauen und 22 Männer in den Kampfmannschaften sprechen eine deutliche Sprache.
ALDRANS (hub). Bis vor zwei Jahren unterschied sich die Situation beim SV Aldrans durch nichts von den Vorgängen in anderen Vereinen. Fokussierung auf die Kampfmannschaft, ehemalige Spieler als Trainer, fehlendes sportliches Konzept, verkrustete Strukturen im Vorstand und unkoordiniertes Sponsoring – das alles stand an der Tagesordnung.
Dann nutzte der SV Aldrans die Gunst der Stunde: „Nach dem Wechsel auf Vorstandsebene und der Neubesetzung sämtlicher Funktionärsposten konnten wir in der Folge völlig neue, junge Strukturen aufbauen“, so Gerhard Fleidl, Nachwuchskoordinator beim SV Aldrans. Dazu gehörte eine personelle wie finanzielle Trennung des Nachwuchsbereiches von der Kampfmannschaft. Dazu zählten aber auch eine hochwertige Trainerausbildung, ein eigenes Nachwuchsbudget, ein durchdachtes Firmensponsoring und realistische Ziele im Sportbereich – alles zusammen verpackt in einem nachhaltig ausgerichteten Nachwuchskonzept.
„Bei uns stehen die Wünsche und Bedürfnisse der Kinder an erster Stelle“, erklärt Christine Jaitner, ebenfalls verantwortlich für den Nachwuchs. „Wir arbeiten ausschließlich mit vom ÖFB ausgebildeten Trainern. Diese vermitteln den Kindern Spaß und Freude am Sport, erziehen durch Vorbildwirkung, lassen beim Match alle Spieler zum Einsatz kommen und müssen nicht um jeden Preis gewinnen.“ Nachwuchskoordinator Gerhard Fleidl ergänzt: „Wir halten uns in der Nachwuchsarbeit konsequent an den österreichischen Weg. Ergebnisse sind Nebensache – was zählt, ist eine fundierte fußballerische Ausbildung und ein professionelles Umfeld.

Das Nachwuchscamp mit Sandro Samwald (r.) wird jedes Jahr von zahlreichen Nachwuchskickern aus der Region besucht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen