Negativserie prolongiert

Die harmlosen Angriffe der Aldranser endeten meist in den Händen des Radfeldkeepers.
4Bilder
  • Die harmlosen Angriffe der Aldranser endeten meist in den Händen des Radfeldkeepers.
  • hochgeladen von Georg Hubmann

Nur knapp 50 ZuschauerInnen verfolgten am Sonntag Abend die Begegnung Aldrans gegen Radfeld und waren wahrscheinlich froh, als Schiri Patrick Gutheinz nach 93 langen Minuten das Spiel endlich abpfiff. Der Führungstreffer für die Gäste fiel aus einer klaren Abseitsstellung, in der Folge fand das harmlose Spiel der Hausherren seine Fortsetzung. Mit dem finalen Treffer der Gäste in der Nachspielzeit verbleibt der SV Aldrans auf dem 12. Platz der Bezirksliga West, wird aber gleich wie die Radfelder aufgrund der aussichtslosen Lage der Rumer (5 Punkte!) den Klassenerhalt schaffen. Bleibt zu hoffen, dass die Jungs von Trainer Helmut Bratusek in den verbleibenden Runden noch ein wenig Selbstvertrauen tanken und mit einem Sieg im nächsten Match wieder ein paar Zuschauer mehr auf den Sportplatz locken.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen