WK-Präsident Walser:
Die Wirtschaft braucht stabile Verhältnisse

Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer Christoph Walser.
  • Präsident der Tiroler Wirtschaftskammer Christoph Walser.
  • Foto: Wirtschaftskammer
  • hochgeladen von Michael Kendlbacher

Statt polittaktischem Geplänkel ist die Rückkehr zur Sachlichkeit gefragt, meint Wirtschaftskammerpräsident Christoph Walser.

TIROL. Der Tiroler Wirtschaftskammerpräsident Christoph Walser richtete  kürzlich einen Appell an die Verantwortlichen in der Stadt Innsbruck, die auch für die Betriebe so wichtige politische Stabilität nicht kurzfristigen taktischen Überlegungen zu opfern. „Es ist kein Geheimnis, dass es in der Politik mitunter hart zur Sache geht und Konfrontationen zu einem gewissen Teil dazugehören. Aber die Interessen der Bevölkerung sollten dabei immer im Vordergrund stehen." Walser fordert deshalb die Rückkehr zur Sachlichkeit: "Wenn sich Politik nur um sich selbst dreht – und das war in den letzten Tagen in Innsbruck zweifellos der Fall – dann darf man sich nicht wundern, wenn die Menschen das Vertrauen verlieren." Herausforderungen gibt es – auch in der Stadt Innsbruck – genug. "Gerade für die Unternehmen in der Stadt ist es wichtig, dass es stabile Verhältnisse gibt und Berechenbarkeit herrscht. Das muss jetzt wieder in den Mittelpunkt rücken“, konstatiert Tirols Wirtschaftskammerpräsident Christoph Walser.

Autor:

Michael Kendlbacher aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.