Partnerschaft: Tiroler Fußballverband und Physiotherm

Starke Partner: TFV-Präsident Dr. Sepp Geisler (re.) und Physiotherm-GF Ing. Josef Gunsch
  • Starke Partner: TFV-Präsident Dr. Sepp Geisler (re.) und Physiotherm-GF Ing. Josef Gunsch
  • Foto: Scherl
  • hochgeladen von Manfred Hassl

(mh). Das bekannte, in Thaur ansässige Tiroler Unternehmen Physiotherm wurde vor kurzem als neuer Partner des Tiroler Fußballverbandes vorgestellt. TFV-Präsident Dr. Sepp Geisler: „Es freut uns sehr, mit Physiotherm ein namhaftes Tiroler Unternehmen mit hoher Kompetenz im Bereich von Durchwärmungsanwendungen an Bord zu haben. Mithilfe der Infrarotkabinen können sich unsere Spieler für das Spiel aufwärmen und nach dem Spiel die Regeneration fördern“.
Auch Dr. Kurt Moosburger, Referatsleiter für sportmedizinische Belange beim TFV, zeigt sich begeistert: „Dabei geht es nicht nur um wohltuende Wärme, sondern um eine effektive Maßnahme zur Förderung der Leistungssteigerung. Infrarot Tiefenwärme verbessert die Durchblutung und Versorgung des Gewebes, löst Verspannungen und Verkrampfungen, lockert die Muskeln und ist so bestens zum Aufwärmen wie auch zur Entspannung und Regeneration geeignet“.
„Für die Kooperation mit dem TFV haben wir sogar eine eigene Infrarotkabine entwickelt, die wir allen Tiroler Fußballvereinen kostengünstig zur Verfügung stellen können", so Ing. Josef Gunsch, Geschäftsführer Firma Physiotherm. "Mit einem eigenen Mitarbeiter, der sich um die Vereine kümmert, ist es uns möglich auf
individuelle Wünsche und Anforderungen einzugehen. Wir hoffen, dass schon bald vielen Tiroler FußballerInnen diese optimale Wärmeanwendung nutzen können.“

Über Physiotherm
Ein Skiunfall brachte Physiotherm-Gründer Luis Schwarzenberger zur Entwicklung dieser besonderen Infrarottechnik. Seine schweren Verletzungen behandelte er damals intensiv mit Infrarotwärme und konnte tatsächlich einer Operation
entgehen. Nach der erfolgreichen Entwicklung der ersten Infrarotkabine ist Physiotherm schnell gewachsen und ist mittlerweile mit 50 Infrarot Beratungscentern und zahlreichen Partner-Shops in Deutschland, Österreich, Italien und in der Schweiz vertreten.
Darüber hinaus wird diese Technologie über Partner in weiteren 10 Ländern angeboten und vertrieben. Dank einer internen Forschungs- und Entwicklungsabteilung mit integrierter medizinischer Wissenschaft ist Physiotherm immer einen Schritt voraus – sei es die Technik, das Design oder der Gesundheitsnutzen durch Infrarotwärme. Grundlegendes Ziel ist, dem Anwender ein Mehr an Gesundheit und Wohlbefinden zu ermöglichen. Über 45.000 private Haushalte, 5.000 Hotels, Thermen und Wellnessanlagen, Therapie- und Kurzentren sowie Kliniken setzten bereits auf die positive Wirkung dieser besonderen Tiefenwärme. Infrarotkabinen sind aus Österreichs Haushalten nicht mehr wegzudenken und bereits fixer Bestandteil der persönlichen Wohlfühloase
in den eigenen vier Wänden.

Autor:

Manfred Hassl aus Westliches Mittelgebirge

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

1 Kommentar

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.