Umfrage
Was halten Sie von AMS-Strafen für Arbeitslose?

Wer seiner Pflicht beim Arbeitsmarktservice nicht nachkommt, muss mit Sanktionen rechnen. Im ersten Halbjahr 2019 wurden insgesamt 71.634 Sanktionen gegen Arbeitsverweigerer verhängt. Das sind deutlich mehr als im Vorjahr.

TIROL. Seit Monaten geht der Arbeitsmarktservice (AMS) gegen Arbeitsverweigerer strenger vor. Wer nicht motiviert ist zu arbeiten oder gezielt keine Arbeit finden möchte, der wird bestraft. Oft werden Sanktionen verhängt, wenn die Betroffenen keine Bewerbungen verfassen oder nicht zu den Vorstellungsgesprächen erscheinen. Wer so ein Verhalten an den Tag legt, muss daher mit Konsequenzen rechnen. So erfolgt als erstes eine Sperre der Geldleistungen für sechs Wochen. Bei einem Wiederholungsfall wird sogar bis zu acht Wochen kein Geld ausgezahlt. Im ersten Halbjahr 2019 wurden insgesamt 71.634 Sanktionen gegen Arbeitsverweigerer verhängt. Das sind deutlich mehr als im Vorjahr.

Finden Sie das gerechtfertigt oder wird hier völlig übertrieben? Teilen Sie Ihre Meinung mit uns.

Autor:

Michael Kendlbacher aus Hall-Rum

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.