30.08.2014, 19:30 Uhr

Auslosung für den Landes-Feuerwehr-Nassparallelbewerb

Voller Einsatz ist beim Nass-Parallelbewerb gefragt – Zeit und Fehlerpunkte kommen in die Wertung.

Glücksengerl zogen die Paarungen für den spektakulären Landesbewerb in Aschau am 13. September 2014

Jörg Degenhard, Leiter des Sachgebiets Bewerbe im Landes-Feuerwehrverband, hatte 32 Lose mit gebracht. Darauf standen die Namen jener Feuerwehren, die sich für den Landes-Feuerwehr-Nassparallelbewerb qualifiziert hatten. Lds-Kdt. LBD Ing. Peter Hölzl wohnte der Live-Auslosung bei der Fachmesse Feuerwehr Alpin am Samstag in der Innsbrucker Messehalle ebenso bei wie die Vertreter der teilnehmenden Bewerbsguppen sowie unzählige Interessierte an diesem starken Messetag.
Als Glücksengerl fungierten Bettina und Dani, die für die folgende Duelle in der ersten Runde des landesweiten Feuerwehrbewerbs sorgten:

Niederndorf – Reith bei Kitzbühel 1

Achenkirch 1 – Polling 2

Aschau 1 – Pians 1

Tarrenz 1 – Reith im Alpbachtal 2

Stanzach 1 – Finkenberg 1

Brixlegg 1 – Niederthai 3

Pill 2 – Virgen 1

Reith im Alpbachtal 5 – Aschau 2

Polling 1 – Waidring 2

Grinzens 3 – Schwendau 1

Tumpen 2 – Kappl 1

Brandenberg 1 – Thaur 1

Ladis – Niederau

Stanzach 2 – Tulfes 1

Ranggen 2 – Achenkirch 2

Brandenberg 2 – Pill 1

Bei diesem Bewerb wird der Löschangriff auf zwei Parallelbahnen im K.O.-System ausgetragen. Zwei Bewerbsgruppen treten gegeneinander an, die siegreiche Gruppe steigt in die nächste Runde auf. Hochspannung ist also garantiert – den 13. September 2014 sollte man sich daher unbedingt vormerken!

Alles über die Feuerwehrmesse und viele Bilder gibt es HIER
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.