31.01.2012, 11:48 Uhr

Beim „Matschgern“ lebt Tradition in Absam auf

ABSAM (sf). Das Absamer Fasnachttreiben zählt zu jenen Bräuchen, die seit dem Mittelalter ausgeübt werden. Während noch im 19. Jahrhundert die Maskierten in kleinen Gruppen von Hof zu Hof zogen und ihre Tänze und Sprünge vorführten, entwickelte sich das Treiben der Matschgerer im 20. Jahrhundert zu einem großen Umzug, der an einem Sonntagnachmittag, dieses Jahr am 5. Februar, durchgeführt wird. Man geht aber auch noch in kleinen Gruppen an Dienstagen in die Privathäuser, an Donnerstagen und Samstagen in die Stuben der Wirtshäuser. Bis zum Ende des Faschings sind die Matschgerer also an drei Abenden in der Woche zur Begeisterung der Einheimischen und Gäste unterwegs.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.