03.10.2017, 09:54 Uhr

KOMMENTAR: Neue S-Bahnstation in Hall West ist zu wenig

Die neue S-Bahnstation in Hall West/Thaur wird hoffentlich wieder mehr Menschen dazu bringen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benützen. Ein weiterer Schritt wird die Generalrenovierung des Haller Bahnhofes sein, der dann wahrscheinlich ab dem Jahr 2020 barrierefrei sein wird. Allerdings werden diese Maßnahmen nicht dazu führen, dass die Verkehrsbelastung in Hall abnimmt, sondern nur dass der Zuwachs des Individualverkehrs gebremst wird. Für eine wirkliche Entlastung braucht es auch Maßnahmen im Osten von Hall. Seit vor zwei Jahren das Projekt Spange Hall Ost durch ein "Nein" bei der Bürgerbefragung gestoppt wurde, tritt man hier auf der Stelle. Neue Ideen für eine Autobahnanbindung gibt es offensichtlich nicht. Jetzt wurde bekannt, dass auch die Idee, im Osten eine S-Bahnstation zu bauen, nicht weiter verfolgt wird. Bleibt nur die Hoffnung, dass die Busverbindungen weiter ausgebaut werden. Ob das allein aber die notwendige Entlastung bringt, ist fraglich.
S-Bahn-Haltestelle Hall/Thaur eröffnet im Dezember
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.