12.11.2016, 00:00 Uhr

Mehr Plätze für Krabbelstube und Hort

Wolfgang Markl, kaufmännischer Direktor LKH Hall, Reinhilde Wünsch-Maurer, Geschäftsführerin der Kinderfreunde Tirol und Halls Bürgermeistern Eva Posch im neu renovierten Kinderhort.

Aufgrund der steigenden Nachfrage wurden im KIDS die Plätze in Krippe und Hort von 32 auf 64 verdoppelt.

HALL. Das KIDS (Kinderkrippe und Hortbetreuung) ist eine Einrichtung der Kinderfreunde Tirol, in Partnerschaft mit der UMIT Hall, des Landeskrankenhaus Hall und der Stadt Hall. Aufgrund der großen Nachfrage wurden nun die Plätze in Krippe und Hort von 32 auf 64 verdoppelt, der Hort ist in die Volksschule/Neue Mittelschule Schönegg übersiedelt, um Platz für die Krabbelstube zu machen.

„Gerade für Frauen ist die Vereinbarkeit von Familie und Beruf oft eine Herausforderung. Die Stadt Hall sieht es als ihre Aufgabe, Kinderbetreuung zu fördern. Und das haben wir auch hier wieder getan“, zeigt sich Eva Posch, Bürgermeistern der Stadt Hall, zufrieden.
Auch die Partner von KIDS, die nun ihren MitarbeiterInnen mehr Betreuungsplätze anbieten können, freuen sich über die Erweiterung. „In unserem Betrieb sind 1200 Frauen und Männer in allen Berufsgruppen tätig. Uns ist es ein besonderes Anliegen, sie bei der Frage der Kinderbetreuung zu unterstützen. Das können wir nun noch besser als vorher tun. Mit der Erweiterung des Angebots konnten alle Anträge auf einen Betreuungsplatz positiv beantwortet werden“, sagt Wolfgang Markl, kaufmännischer Direktor des Landeskrankenhauses Hall.

Flexible Betreuung im Hort

Im Hort werden Kinder vom Schulstandort Schönegg sowie aus anderen Volks-und Mittelschulen der Region betreut. Der Hort hat gegenüber der schulischen Nachmittagsbetreuung den Vorteil, dass er längere Öffnungszeiten hat und auch in den Schulferien geöffnet hat. Außerdem können die Betreuungszeiten sehr flexibel vereinbart werden.

Tag der offenen Tür

Für Interessierte öffnen Krabbelstube und Hort am Freitag, 18.11.2016, von 14:00 bis 17:00 Uhr an beiden Standorten. Alle Interessierte (gern auch gemeinsam mit ihren Kindern) bekommen die Möglichkeit, die Krippe und den Hort zu besuchen und sich zu informieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.