26.11.2017, 00:00 Uhr

Neuer Wissenschaftspreis an Haller vergeben

Bürgermeisterin Christine Oppitz-Plörer (li.) überreichte im Beisein von MCI-Rektor Andreas Altmann (re.) die Preise an Michael Meister (2.v.li.) und Gabriela Leiß (2. v.re.) (Foto: Meister)
Zum ersten Mal wurde der „Preis der Landeshauptstadt Innsbruck für Forschung und Innovation am MCI“ vergeben. Einer der beiden Preisträger ist der gebürtige Haller Michael Meister. Er bekam seinen Preis für die Entwicklung eines Modells für Kläranlagen, in dem hydrodynamische und biologische Prozesse simuliert werden.
„Mit diesem Preis erhalten nun auch exzellente Arbeiten der Bildungseinrichtung MCI ihre verdiente Würdigung“, betonte Bürgermeisterin Oppitz-Plörer.
Michael Meister ist in Hall aufgewachsen und hat dort am Gymnasium maturiert. Später hat er in Innsbruck und London studiert. Mittlerweile hat er eine Junior Professur am MCI in Innsbruck.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.