02.10.2014, 20:01 Uhr

Paketdienst in der Sillschlucht

(Foto: zeitungsfoto.at)
Der Lenker eines Klein-Lkw mit vielen Paketen an Bord wollte dem Stau auf der A12 nach einem Unfall im Bergisel Tunnel ausweichen. Ein fatale Idee, die nicht ein paar Minuten, sondern gleich ein paar Stunden Zeitverzögerung zur Folge hatte. Anstatt
die asphaltierte Strasse nach Vill zu nehmen, fuhr der Paketpilot neben der Autobahn
entlang über einen matschigen Wiesenweg – das Debakel war vorhersehbar und unvermeidlich! Ca. drei Meter, bevor es in die Sillschlucht gegangen wäre, kam das Fahrzeug zum Stillstand.
Die Berufsfeuerwehr Innsbruck war zur Stelle und konnte den Paketdienst knapp nach Mitternacht auf einer regulären Straße wieder auf die Reise schickte. Ob und wann die Pakete angekommen sind, ist bis dato nicht bekannt!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.