10.11.2016, 17:36 Uhr

Promis beim Vorlesetag

Johannes Tratter und Bürgermeisterin Eva Posch stellten sich am 1. Tiroler Vorlesetag als VorleserIn in der Volksschule am Stiftsplatz in Hall zur Verfügung.

LR Johannes Tratter las gemeinsam mit der Haller Bürgermeisterin Eva Posch in der Volksschule am Stiftsplatz, Katharina Kramer im Haus für Senioren in Absam

HALL/ABSAM. Kinder werden nicht als LeserInnen geboren, sondern brauchen Anregung, Ermutigung und Vorbilder. Was gibt es daher Schöneres als spannende Geschichten gemeinsam zu lesen? In Kindergärten, Schulen, Büchereien, Altenheimen und sozialen Einrichtungen lasen Prominente am 1.Tiroler Vorlesetag landesweit ihrem Publikum vor.
LR Johannes Tratter las gemeinsam mit der Haller Bürgermeisterin Eva Posch in der Haller Volksschule am Stiftsplatz: Im eindrucksvollen Duett wurde aus Christine Nöstlingers „Geschichten vom Franz“ vorgetragen.
„Wir waren beide überrascht, wie gespannt uns die Kinder zuhörten. Uns wie ihnen ist die Zeit mit den ‚Geschichten vom Franz‘ wie im Flug vergangen. Wir hoffen mit dieser Aktion die Tradition des Vorlesens in den Tiroler Familien wiederzubeleben. Solche Kinder verfügen über einen deutlich größeren Wortschatz, haben im Schnitt bessere Schulnoten und später mehr Spaß am Selbstlesen“, begründen LR Tratter und Bgmin Posch ihre Teilnahme am 1. Tiroler Vorlesetag.

Katharina Kramer in Absam

Im Haus für Senioren in Absam gab die bekannte ORF-Moderatorin Katharina Kramer eine Lesung. Zuvor hatte sie sich bei ihrer 98-jährigen Großmutter erkundigt, was den ältere Menschen gerne lesen. Unter dem Motto "schwarzer Humor geht immer", trug Kramer eine Kurzgeschichgte des einschlägig bekannten englschen Autors Roald Dahl vor, sehr zur Freude der zahlreichen Bewohner des Altersheimes, die zur Lesung gekommen waren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.