22.10.2017, 21:14 Uhr

Wilderer treibt in Mils sein Unwesen

Rehbock, jung, im Schnee (Foto: MEV)
MILS. Vermutlich in den Morgenstunden des 22.10.2017 schoss ein bisher unbekannter Täter im Bereich der Baumkirchner – Milser Felder, im Gemeindegebiet von Mils, vermutlich mit einem Kleinkalibergewehr auf einen ca. 2 bis 3 Jahre alten Rehbock.
Das Tier dürfte nach der Schussabgabe noch weitergelaufen sein und wurde schließlich gegen 16.00 Uhr vom Aufsichtsjäger im Bereich der Milser Felder verendet aufgefunden. Um zweckdienliche Hinweise an die PI Hall iT, Tel: 059133 7110, wird ersucht.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.