29.09.2014, 17:46 Uhr

KOMMENTAR: Kaserne ist idealer Platz für Asylwerberheim

Durch den dramatischen Anstieg der Flüchtlingszahlen gibt es in ganz Österreich einen Mangel an Asylwerberunterkünften. Gleichzeitig verfügen vier Gemüsebauern in Hall über das Areal der ehemaligen Straubkaserne, welches sie aber wegen einer fehlenden Umwidmung nur eingeschränkt benutzen können. Dort gibt es Unterkünfte, die sofort beziehbar wären. Also liegt es nahe, dort für eine Übergangszeit eine Unterkunft für Asylwerber einzurichten. Das Argument, der Standort sei ungeeignet, weil die Kaserne zu abgelegen ist, kann wohl nicht ernst gemeint sein. Mit einem Fußmarsch von ein paar Minuten kommt man ins Haller Zentrum, auch bis zur nächsten Bushaltestelle ist es nicht weit. Wenn man genug Zeit hätte, könnte man sich ja um eine Unterkunft umschauen, die zentraler liegt, aber die Not bei den Flüchtlingen ist groß, die Zeit eilt.
Link zum Artikel "Land will Asylwerber in Hall unterbringen"
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.