17.10.2014, 15:34 Uhr

ÖVP informierte über „Frauen und Pension“ in Hall

VP-Frauenchefin NRin Elisabeth Pfurtscheller, Bgm. Eva Posch und AAB-Landesobfrau LR Beate Palfrader bei der Auftaktveranstaltung in Hall (Foto: ÖVP)
Gestern fand die erste Informationsveranstaltung mit AAB-Landesobfrau LRin Beate Palfrader, VP-Frauenchefin NRin Elisabeth Pfurtscheller und einem Experten der Sozialversicherung in Hall statt. Rund 40 Interessierte, vorwiegend Frauen aus nahezu allen Altersgruppen konnten sich vor Ort über die Möglichkeit von Pensionssplitting, Anrechenbarkeit von Kindererziehungszeiten und überhaupt über die Leistungen der Pensionsversicherung informieren.

„Nach wie vor leisten Frauen die Hauptarbeit bei der Kindererziehung und der Pflege von Angehörigen. Dadurch unterbrechen sie häufig ihr Berufsleben und arbeiten überdurchschnittlich oft in Teilzeit. Wir wollen deshalb speziell Chancen für Frauen aufzeigen und ihnen Ängste nehmen, denn bei vielen Frauen herrscht große Verunsicherung über den eigenen Pensionsanspruch“ so die beiden VP-Politikerinnen.

Zahlreiche Anwesende nutzten die Möglichkeit, sich anschließend im Zwiegespräch persönliche Tipps geben zu lassen.
Bis Mai nächsten Jahres touren LR Palfrader und NR Elisabeth Pfurtscheller mit Experten der Sozialversicherung im Zuge der Veranstaltungsreihe „Frauen und Pension“ durch ganz Tirol, um Interessierte – allen voran Frauen – aufzuklären.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.