10.03.2017, 07:28 Uhr

SPÖ-Frauen auf Infotour in Rum

Herba Chemosan: Landesfrauenvorsitzende Selma Yildirim, Betriebsleiter Walter Stonig, Frauensprecherin NRin Gisela Wurm, Betriebsratsvorsitzende Gabi Schiffer. (Foto: SPÖ)
RUM. Die SPÖ-Frauen haben als Schwerpunktthema im Frühjahr den Wandel am Arbeitsmarkt mit Schwerpunkt Digitalisierung. Am Internationalen Frauentag informierten sich Landesfrauenvorsitzende Selma Yildirim, Stv.in Elisabeth Fleischanderl und Frauensprecherin NRin Gisela Wurm vor Ort bei zwei Betrieben in Rum. Fragen wie Maschinen- oder Robotersteuer wurden ebenso diskutiert wie Mindestlohn und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

146 MitarbeiterInnen beschäftigt das Handelsunternehmen Metro am Standort, 66 davon sind Frauen. Mit neuen Herausforderungen wie z.B. Selbstbedienungskassen ist man hier konfrontiert. „Die Verdichtung der Arbeit, die Ausweitung der Arbeitszeiten sowie die körperliche Belastung sind Fragen, mit denen wir häufig konfrontiert sind“, schildert Betriebsratsvorsitzender Otto Leist.

Betriebsleiter Walter Stonig und Betriebsratsvorsitzende Gabi Schiffer boten einen Einblick in den Pharmagroßhandel Herba Chemosan. Das Unternehmen ist stark frauendominiert. Mit 55 MitarbeiterInnen werden über 100 Apotheken in Tirol beliefert. Über 22.000 Artikel sind im Sortiment. Automatisierung- und Digitalisierung spielen auch hier eine große Rolle. Dass das Image von Lehrberufen wieder steigt, ist Stonig ein wesentliches Anliegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.