21.09.2014, 20:59 Uhr

Doppeltes Pech für den SV Thaur

Nach dem frühen Rückstand gelang es den Thaurern trotz Unterzahl das Spiel offen zu halten.

Mit einer unglücklichen Niederlage gegen Tabellenführer Telfs rutschen die Thaurer einen Platz ab und sind "nur" noch Tabellendritte in der Landesliga West.

Der Grundstein für die Niederlage war bereits in Minute Fünf gelegt, als Josip Bicanic mit einem Handspiel auf der Torlinie kurzzeitig den Führungstreffer der Gäste verhindern konnte. Durch den dadurch provozierten Ausschluss und den nachfolgenden Elfmeter wurden die Thaurer aber gleich doppelt bestraft: 0:1 Rückstand und nur noch zehn Mann für den Rest des Spiels! Angesichts dieser Umstände zeigten die Hausherren zwar Moral, konnten aber in der Offensive gegen die brandgefährlichen Telfer nur wenig ausrichten. Immerhin gelang es den Jungs von Trainer Alex Würzl in Hälfte Eins keinen weiteren Treffer zu kassieren.

Niederlage trotz tapferer Gegenwehr

Und auch nach dem Seitenwechsel konnten sich die Thaurer lange Zeit erfolgreich gegen die rollenden Angriffe des Tabellenführers wehren. In Minute 87 war es dann aber soweit und es schlug zum zweiten Mal im Kasten von Joachim Staudacher ein. Der Anschlusstreffer der Hausherren durch Roland Micheler in buchstäblich letzter Sekunde kam leider zu spät, die Thaurer sind aber weiterhin in aussichtsreicher Position.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.