01.10.2017, 22:12 Uhr

Halbzeit in der Landesliga West

Schon in Hälfte Eins hätten die Absamer gut und gerne sieben Treffer erzielen können.

So sieht ein erfolgreicher Tag in der Landesliga für die Mannschaften des Bezirks Ibk-Land aus: Volders, Absam und Mils feiern jeweils Kantersiege.

Der höchste Sieg gelingt diesmal Volders mit einem 5:0 gegen Seefeld, Absam schießt ebenfalls fünf Tore, bekommt aber gegen Neustift einen Gegentreffer und Mils fertigt Axams mit 3:0 ab. Einzig Aufsteiger Fritzens scheint - allerdings in der Landesliga Ost - noch nicht so richtig angekommen zu sein und verliert zuhause gegen Ebbs mit drei Toren.

Tag der Doppeltorschützen

Der vergangene Samstag war auch in Tag der Doppeltorschützen. Topscorer David Streiter trifft für Volders zweimal, in Absam schnürt Marcel Biehler einen Doppelpack und überholt dadurch den ebenfalls erfolgreichen Kapitän Dominic Müller in der Torschützenliste. In Mils fügen die Goalgetter vom Dienst Rade Stojakovic und Manuel Eiterer ihrem Torkonto einen weiteren Treffer hinzu. Die tolle Offensivleistung der Milser drückt sich auch in der Anzahl an geschossenen Toren aus: Mit 26 Treffern ist Mils die beste Offensivmannschaft der Liga.

Tag der Torleute

Es war aber auch ein Tag der Torleute, denn mit Ausnahme von Absam-Keeper Harald Wogrin, der gegen Neustift in der Nachspielzeit einen Elfmeter hinnehmen musste, hielten alle anderen ihren Kasten sauber. Sowohl Tobias Schett (Volders) als auch Fabian Schuhmacher (Mils) ließen keinen Gegentreffer zu, Volders ist mit bislang sechs Gegentreffern zudem die beste Defensivmannschaft der Liga. Aus diesem Grund sind die Jungs von Trainer Michi Streiter nach wie vor unter den Top Drei der Liga, Mils und Absam folgen mit einem gewissen Respektabstand.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.