14.11.2016, 10:52 Uhr

Knappe Niederlage der Milser Yolleyballdamen

MILS. Mit einer denkbar knappen 2:3-Niederlage endete vergangenes Wochenende das Spiel der Damenmannschaft des VC Mils in der 2. Bundesliga Nord gegen die Mannschaft der Spielgemeinschaft Bisamberg/Hollabrunn (25:16, 26:24, 15:25, 23:25 und 13:15).
Dabei spielten die Tirolerinnen die ersten beiden Sätze ziemlich sicher nach Hause und zeigten neben tollem Einsatz auch beeindruckende Spielzüge. Auch am Beginn des dritten Satzes hielten die Milserinnen die Führung und gingen mit 3 Punkten Vorsprung in die erste technische Auszeit.
Trainer Mike Muigg-Spörr nutzte die Gelegenheit und brachte beinahe die komplette Ersatzbank zum Einsatz. Die erst 14-jährige Lisa Prosch und die nicht viel ältere Andela Galic agierten ohne jegliche Nervosität und spielten frech und durchaus überzeugend.
Trotzdem entwickelte sich der dritte Satz wieder einmal zum verflixten und läutete die Wende im Spiel ein. Die Milserinnen kamen zwar im vierten Satz wieder zurück ins Spiel, mussten diesen aber schließlich nur knapp mit 23:25 abgeben. Im Entscheidungssatz schien dann alles unter Dach und Fach zu sein, mit zum Teil 5 Punkten Vorsprung glaubte man, den Satz und das Spiel gewonnen zu haben.
Leider aber schlug bei den Milserinnen die Unerfahrenheit und die Gäste mit Routine zu und drehten die Begegnung im letzten Moment zu ihren Gunsten. Obmann, Trainer und Zuschauer waren aber trotz der Niederlage begeistert von der Leistungssteigerung der Mannschaft und zeigten sich zuversichtlich, dass da ein Team heranwächst, das noch Großes zeigen wird – aber man muss den jungen Damen noch etwas Zeit geben...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.