16.06.2017, 14:27 Uhr

Mils verpasst Aufstieg

Leider nichts wurde es mit dem Aufstieg in die Tirolerliga.

Trotz toller Saisonleistung und einem Sieg im letzten Spiel gegen Axams überwiegt beim SV Mils die Enttäuschung über den ersehnten Aufstieg.

„Der Aussetzer gegen Absam sowie die schmerzhafte Niederlage gegen den Tabellenzweiten Natters haben uns das Genick gebrochen“, so lautet das Kurzresumee von Trainer Andi Graus, der in dieser Saison knapp an einer Sensation vorbeigeschrammt ist. Seine Jungs haben auch im letzten Saisonmatch alles getan, um die Minimalchance für einen Aufstieg zu wahren, einzig die Ausgangslage war nahezu hoffnungslos. Mit Treffern von Manuel Eiterer, Daniel Strickner und Martin Angerer besiegten die Milser zwar ihre Gäste aus Axams klar mit 3:1, allerdings gewann auch Tabellenführer Zams und Natters spielte Unentschieden. Trotz verpasstem Aufstieg gebührt den Jungs von Andi Graus aber Respekt, mit 25 Gegentreffern stellt seine Mannschaft die beste Defensive und mit Martin Angerer den drittbesten Torschützen der Liga. Mit den Milsern wird wohl auch in der nächsten Saison zu rechnen sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.