26.06.2017, 10:55 Uhr

Rekorde, Titel und Medaillen für die SU citynet Hall

SU citynet Hall in Kufstein

TUK Turnier in Kufstein

Beim 38. Internationalen TUK Turnier in Kufstein war Lisa Ebster stets auf dem Siegertreppchen anzutreffen. Daniel Nigg schwamm zu je einer Gold- und Bronzemedaille. Semjon Badergruber holte Gold über die Rückenstrecke und Sara Platter Bronze über die Brust- und Rückenbewerbe. Benjamin erschwamm sich einmal Silber und zweimal Bronze und Jonas Messner sicherte sich Bronze über die Schmetterlingsdistanz. Andreas Stutter erreichte zweimal Silber sowie einmal Bronze und Lukas Nigg und Sara Rainer gewannen jeweils eine Bronzemedaille. Jana Kulova erreichte einmal Gold und Hannah Loidl versilberte sich über die Bruststrecke. Im 50m Freistilsprint um die "Perle Tirols“ konnte sich Ivona Juric deutlich als Schnellste durchsetzen. In der 100er-Staffel schwamm die Haller Staffel auf Rang 2 und konnte sich damit auch ein Preisgeld sichern.

Unterlandcup

Beim Abschlussbewerb des diesjährigen Unterlandcups stellte die SU citynet Hall wieder ein großes Team mir vielen Nachwuchsschwimmerinnen und -schwimmern. Bei besten Bedingungen konnten alle stolz erbrachten Leistungen sein. In der Gesamtwertung der drei Stationen gab es mit Benjamin Becker, Jonas Messner und Paul Bauer drei Cupsieger aus Hall. Elvis Sakic, Laura Plattner, Lisa Ebster, Sara Rainer und Andreas Stutter (alle 2.), sowie Moritz Schwaiger, Benjamin Fuchs und Noah Plattner (alle 3.) platzieten sich ebenfalls auf dem Cup-Siegerpodest.

Finale Österreichischen Mannschafts- und Mehrlagenwettkämpfe

Beim Finale der Österreichischen Mannschafts- und Mehrlagenwettkämpfe in der Schülerklasse galt Lisa Ebster zwar als geheime Medaillenkandidatin, dass sie das Feld aber dermaßen aufrollt, war nicht zu erwarten. Mit 2147 Punkten holte sich Lisa Silber in der Mehrkampfwertung. Besonders beeindruckend war Lisas famoses Rennen über 100m Brust (Tiroler Rekord AK 11/12 in 1:17,50), in dem sie die Tagesbestzeit schwamm und somit auch alle Jungs hinter sich ließ.
Daniel Nigg konnte in der Mehrkampfwertung des Jahrgangs 2005 seinen Platz als bester Tiroler behaupten und platzierte sich auf dem 11. Rang.
Das Mädels-Quartett Katarina Andric, Theresa Danzer, Lisa Ebster, und Sara Plattner zeigte sich voll motiviert und kämpfte engagiert um jede Hunderstel. Mit vielen, vielen neuen persönlichen Bestzeiten summierten sich auch die Punkte immer mehr, so dass am Ende mit 6817 Punkten rund 300 Punkte mehr als in der Vorrunde zu Buche standen. Mit dieser Punkteleistung konnten sie noch einen Verein hinter sich lassen und sich somit in der Mannschaftswertung auf dem 8. Rang platzieren.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.