08.02.2018, 09:47 Uhr

Rumer Johannes Lamparter ist Juniorenweltmeister in der Nordischen Kombination

Vizebgm. Franz Saurwein gratulierte Hannes Lamparter zu dem großartigen Erfolg. (Foto: Marktgemeinde Rum)
RUM. Für Johannes Lamparter war es die erste Teilnahme bei einer Junioren-WM und mit 16 Jahren ist er auch der jüngste Teilnehmer im ÖSV-Team und einer der Jahrgangsjüngsten im gesamten WM Aufgebot.
Obwohl die Bedingungen beim Teamwettbewerb aufgrund des vorherrschenden Schneesturms alles andere als einfach waren, machten die ÖSV-Youngsters ihre Sache auf der Schanze schon sehr gut und schlussendlich resultierte nach dem Springen bereits ein Vorsprung von 16 Sekunden auf Verfolger Norwegen. Auf den 4x5 Kilometern ließ das Quartett mit Johannes Lamparter (T), Dominik Terzer (T), Florian Dagn (T) und Mika Vermeulen (ST) dann nichts mehr anbrennen und hielt die Verfolger bis zum Schluss in Schach, 47.7 Sekunden betrug der Vorsprung im Ziel.

Beim Einzelwettbewerb schrammte Johannes nur knapp an einer Medaille vorbei.
Nach dem Springen lag er auf dem dritten Platz und hielt sich über die 10 Kilometer
lange auf Medaillenkurs. Erst in der letzten Runde wurde er von den Mitstreitern aus Norwegen und USA eingeholt und landete schlussendlich auf Platz 4 und verpasste mit 8 Sekunden Rückstand einen Podestplatz.

Am Dienstag, den 6.2. fand in Absam bei der Sprungchance für die erfolgreichen Sportler ein Empfang statt. Vizebgm. und Sportausschuss Obmann Franz Saurwein gratulierte im Namen der Marktgemeinde Rum Hannes Lamparter zu dem großartigen Erfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.