07.09.2014, 17:28 Uhr

Thaur gibt sich weiter keine Blöße

Die Thaurer bewiesen zuhause Lufthoheit.

In einem rasanten Match ringt der SV Thaur seine Gäste aus Innsbruck West mit 3:1 nieder.

Die Frischzellenkultur des SV Thaur macht sich weiterhin bezahlt. Nachdem sich die Jungs rund um Hall-Zugang Patrick Lebeda gut in die Mannschaft eingefügt haben, stellt auch Trainer Alex Würzl seiner Mannschaft ein gutes Zeugnis aus: "Bis auf den Patzer zuhause gegen den IAC bin ich mit der Leistung meiner Jungs durchaus zufrieden. Wenn wir das aktuelle Niveau halten und über den Winter konservieren können, dann ist auch der Aufstieg für uns durchaus ein Thema", so Thaurcoach Alex Würzl. Am Wochenende dominierten seine Jungs das Spiel nach Belieben, kaum ein gegnerischer Angriff kam bis zu Keeper Joachim Staudacher durch. Und vorne rührten die schnellen Flügelflitzer ordentlich um, so dass es nur 16 Minuten dauerte, bis es zum ersten Mal im Gehäuse der Innsbrucker einschlug. Marko Stokic und Roland Micheler waren die Torschützen in Hälfte Eins, nach dem Seitenwechsel war es Patrick Lebeda, der den Sack endgültig zumachte. Der Ehrentreffer der Gäste war nur noch Ergebniskosmetik, der SV Thaur liegt weiterhin in Lauerposition auf Platz Zwei der Landesliga West.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.