25.11.2016, 09:54 Uhr

Dinkhauser Kartonagen gewinnt Preis

v.l.n.r.: DI Christian Holzer (Sektionschef BMLFUW), Katharina Schäfer (Dinkhauser Kartonagen) und Mag. Harald Kaszanits (Generalsekretär BMWFW). (Foto: Matthias Silveri / BMWFW)
HALL. Alle zwei Jahre zeichnet das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft vorbildliche Verpackungslösungen von oder für österreichische Unternehmen mit einem Staatspreis aus. Den Sonderpreis „Brand Packaging“ gewann dieses Jahr der Haller Verpackungshersteller Dinkhauser Kartonagen GmbH.
In enger Zusammenarbeit mit SWAROVSKI OPTIK, entstand eine moderne, gestalterisch reduzierte Verpackungslösung, um den Auftritt der Marke zu unterstützen. Geschützt durch einen Schuber aus hochwertigem Naturpapier, eigens von der Fa. Büttenpapierfabrik Gmund entwickelt, präsentieren sich die Ferngläser, Teleskope und Zielfernrohre sicher eingebettet in den hochwertigen Verpackungen. Das notwendige Zubehör wird bei allen Varianten klar und sauber in integrierten Innenboxen verstaut. Um das besondere Design der Teleskope durch die Verpackung zu betonen, passt sich das Innenleben, zusätzlich veredelt durch eine Softtouch Folie, an die Teleskopkontur an. Somit wird eine optimale Produktpräsentation mit einem einzigartigen Auspackerlebnis für den Kunden gewährleistet.
Um nicht vom Produkt abzulenken, wurde die Innenbox in schlichtem Weiß gehalten, abgerundet durch ein Naturmotiv am Deckel, das der Bildsprache der Marke SWAROVSKI OPTIK entspricht. Damit entsteht eine einheitliche Verpackungslinie, die nicht nur dem Qualitätsanspruch des Kunden entspricht, sondern dessen Markenpositionierung unterstützt und verstärkt.
Die hochkarätige Jury hat dieses außergewöhnliche Konzept überzeugt:
„klar und edel gestaltete Verpackungskreation die perfekt auf Produkt und Marke abstimmt wurde, hoher Produktschutz, Einsatz von hochwertigen Materialien, langlebige Verpackungslösung die der dauerhaften Aufbewahrung dient.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.