29.09.2017, 13:02 Uhr

Filterkaffee ist wieder im Kommen

Filterkaffee liegt wieder im Trend – auch dabei kommt es auf den richtigen Mahlgrad des Kaffees an.
RUM. Kaffee ist für viele Menschen nicht aus ihrem Leben wegzudenken. Im Schnitt trinken Herr und Frau Österreicher Tag für Tag 2,9 Tassen und dabei legen sie immer mehr Wert auch auf die Güte der braunen Bohnen und die Qualität ihres Lieblingsgetränks. „Vollkommen egal ob Espresso oder Filterkaffee – das Geheimnis eines vollendeten Aromas liegt in der richtigen Zubereitung“, weiß der Kaffee-Guru und Barista-Meister Goran Huber. Er hat vor zehn Jahren sein „Kaffee-Institut“ in Rum gegründet, mit dem Ziel, die Kaffeekultur in Tirol zu heben und zu fördern.
"Kaffee sollte man nie in großen Mengen als Vorrat einkaufen, weil sich das Aroma verflüchtigt. Wichtig ist auch bei der Mühle den richtigen Mahlgrad einzustellen. Die Visitenkarte eines guten Kaffeehauses sei immer noch noch ein guter Espresso mit der richtigen Crema und ein Cappuccino mit dem perfekten Milchschaum", weiß Huber, fügt aber auch hinzu: "Es gibt auch einen Trend zu hochwertigen Filterkaffee. Es gibt auch ganz besondere Kaffeesorten, manche haben etwa auch ein fruchtiges Aroma. Wenn man so was auf der Getränkekarte hat, kann man sich von der Konkurrenz unterscheiden."

Allein in Tirol gibt es aktuell 1.274 Kaffeehäuser. Dazu 554 Bars, 1.664 Restaurants und Gasthäuser sowie 5.000 Hotel- und Beherbergungsbetriebe in denen selbstverständlich auch Kaffee ausgeschenkt wird. "Aus diesen Zahlen lässt sich leicht erkennen, welche Bedeutung der Kaffee für die Tourismuswirtschaft hat – und umgekehrt. Neben dem großen wirtschaftlichen Faktor, den dieses Getränk für unsere Betriebe darstellt, ist der gute und schön servierte Kaffee verstärkt zu einer Visitenkarte eines guten Gastronomiebetriebes geworden“, unterstreicht Josef Hackl, Obmann der Tiroler Gastronomie.

Weiterbildung für Gastronomen

Der stetig steigenden Nachfrage nach qualitativ hochwertigem Kaffee begegnet die Fachgruppe Gastronomie in der Tiroler Wirtschaftskammer mit einem besonderen, kostenlosen Angebot für ihre Mitgliedsbetriebe und deren Mitarbeiter: Gemeinsam mit Goran Huber werden spezielle „Barista-Workshops“ veranstaltet, bei denen die TeilnehmerInnen in die Geheimnisse der perfekten Kaffeezubereitung eingeweiht werden. Dabei wird beispielsweise auf theoretisches Kaffeegrundwissen ebenso eingegangen, wie auch technische Fragen in Bezug auf Kaffeemühlen und Kaffeemaschinen oder praktisches Know-how bezüglich der Kaffeezubereitung und optimierter Arbeitsabläufe.
Die nächsten fünf eintägigen Workshops werden in der Woche von 6. bis 10. November angeboten. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.