26.01.2018, 14:17 Uhr

GELD-Award geht an das Private Banking der RLB Tirol

Christian Prugger, Direktor Private Banking der RLB Tirol AG, mit dem GELD-Award und seinem Team (Foto: Franz Oss/Raiffeisen)
TIROL. Das GELD-Magazin vergibt regelmäßig den Dachfond Award. Der Gewinner des Jahres 2017 war die Raiffeisen-Landesbank Tirol AG. Die Tiroler bekamen den Award für das RLB Private Banking in der Kategorie Aktien-Dachfonds konservativ.

Private Banking wird gut genutzt

Das Private Banking ist eine Vermögensverwaltung, das genau auf die Ansprüche für vermögende Kunden zugeschnitten ist. Die Kunden setzen dabei auf Sicherheit, Nähe und Stabilität. „Geldveranlagung und Vermögensverwaltung hat viel mit Vertrauen und Zuhören zu tun“, so Christian Prugger, Direktor Private Banking der Raiffeisen-Landesbank Tirol AG. Er ist verantwortlich für den Siegerfonds des GELD-Magazins.

Langjährige Erfahrung der Berater im Private Banking

Im Private Banking arbeiten nur Berater mit langjähriger Erfahrung in der Kundenbetreuung und der Vermögensverwaltung. Im Team sind sechs Experten und drei Assistentinnen. Maximal zwei Termine täglich werden von einem Berater wahrgenommen. Im Private Banking wird die Vermögensverwaltung auf die Wünsche des jeweiligen Kunden abgestimmt und mit passenden Produkten betreut und begleitet.

Private Banking für vermögende Kunden

Das Private Banking richtet sich vor allem an sehr vermögende Kunden. Im Schnitt nützen KundInnen mit einem Vermögen ab einer Viertelmillion Euro die besonderen Leistungen des Teams Tirol der Raiffeisen-Landesbank, so Christian Prugger. Es gäbe aber auch Kunden mit achtstelligen Summen am Konto. Im Rahmen dieses Private Bankings wird der VM Aktien Select-Fonds angeboten. Dieser gewann den Dachfonds Award des Geld-Magazins.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.