18.09.2014, 10:03 Uhr

Neue Lehrlinge bei Swarovski Optik

Am 1.9.2014 starteten acht Lehrlinge aus ganz Tirol in ihre dreieinhalbjährige Ausbildung als Feinoptiker/in oder Metalltechnik-Zerspanungstechniker/in bei SWAROVSKI OPTIK in Absam. Sechs junge Männer und zwei junge Frauen haben sich für die Lehre beim Tiroler Familienunternehmen entschieden, das auf die Entwicklung und Herstellung fernoptischer Geräte spezialisiert ist.

Lehrlingsausbildung hat bei SWAROVSKI OPTIK in Absam seit über 60 Jahren Tradition. Seitdem bildet der Betrieb Lehrlinge in den Bereichen Feinoptik und Metalltechnik-Zerspanungstechnik aus – aktuell sind es insgesamt 40 Lehrlinge. Die Lehre dauert 3,5 Jahre, während dieser Zeit lernen die jungen Leute alle Produktionsbereiche und -abläufe kennen und sind unter der Anleitung hauptamtlicher Lehrlingsausbilder in eigenen Lehrwerkstätten tätig.
Momentan ist SWAROVSKI OPTIK der einzige Betrieb in Österreich, der in Feinoptik ausbildet. Bei erfolgreichem Lehrabschluss werden alle neuen Facharbeiter im Betrieb übernommen, vielfältige Karrieremöglichkeiten stehen ihnen im Unternehmen offen.
Seit 2002 führt SWAROVSKI OPTIK das Qualitätssiegel „Ausgezeichneter Tiroler Lehrbetrieb“, mit dem das Land Tirol die engagierte und hochqualitative Lehrlingsausbildung des Betriebs anerkennt.

„Die Lehrlingsausbildung hat bei uns traditionell einen sehr hohen Stellenwert. Denn für die Entwicklung und Herstellung unserer hochpräzisen Ferngläser, Teleskope und Zielfernrohre benötigen wir hochqualifizierte Fachkräfte, die so auf dem Arbeitsmarkt nicht zu finden sind. Ich freue mich sehr darüber, dass auch in diesem Jahr wieder acht junge Leute die Lehre bei uns begonnen haben und mit Begeisterung bei der Sache sind“, so Mag. Carina Schiestl-Swarovski, Vorstandsvorsitzende von SWAROVSKI OPTIK.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.