Gewerkschaft vida lud zur Regionskonferenz nach Friedberg ein

vida vertritt die Interessen von Arbeitnehmern aus mehr als 75 Berufsgruppen von der Lehre bis zur Pension.
3Bilder
  • vida vertritt die Interessen von Arbeitnehmern aus mehr als 75 Berufsgruppen von der Lehre bis zur Pension.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Barbara Welte

Am Donnerstag, dem 10. Jänner, fand im Hotel-Restaurant „Schwarzer Adler“ die Regionskonferenz der Gewerkschaft vida, Region Oststeiermark statt.

Regionsvorsitzender Martin Lebenbauer konnte zahlreiche Mitglieder und Ehrengäste begrüßen, darunter vida-Landesgeschäftsführerin Michaela Oberhofer , Bundespensionistenvorsitzender Rudolf Srba sowie Gewerkschaftssekretär Walter Neuhold und AK-Außenstellenleiter Johannes Hirmann. Michaela Oberhofer berichtete von Errungenschaften der Gewerkschaft in der Vergangenheit über Erfolge der letzten Jahre bis hin zu aktuellen Tages- und Zukunftsthemen.


Neuwahlen und Mitgliedsehrungen standen bei der oststeirischen Regionskonferenz im Fokus


Bei dieser Regionskonferenz standen auch die Neuwahlen des vida-Vorstandes auf der Tagesordnung. Dabei wurde Martin Lebenbauer als Regionsvorsitzender für die nächsten fünf Jahre wiedergewählt. Die übrigen Funktionen und Referenten wurden in ihrer Arbeit bestätigt.

Rund 40 Mitglieder konnte die Gewerkschaft vida für ihre langjährige Treue ehren und auszeichnen. An der Spitze der Jubilare standen Franz Schneider und Erwin Winkler aus der Ortsgruppe Hartberg. Dem folgten weitere Ehrungen für 25-, 40- und 50-jährige Treue, dabei appellierte Martin Lebenbauer auch an die künftige Solidarität der Gewerkschaftsmitglieder.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen